Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Ferrari-Teamchef verpasst Vettel-Abschied: krank

Ferrari muss in Abu Dhabi erneut auf Teamchef Mattia Binotto verzichten. Diesmal unfreiwillig. Der Italiener ist krank, verpasst Sebastian Vettels Abschied.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Mattia Binotto fehlt Ferrari beim Saisonfinale 2020 der Formel 1 in Abu Dhabi. Der Teamchef der Scuderia hatte zuletzt bereits freiwillig auf Reisen zu den Grands Prix in der Türkei und Bahrain I verzichtet, um sich auf andere Aufgaben in der Fabrik zu konzentrieren. Nun fällt Binotto allerdings unfreiwillig aus.

Wie die offizielle Homepage der F1 berichtet, ist Binotto erkrankt und bereits am Donnerstag zurück in Richtung Italien abgereist. Um eine Infektion oder einen Bezug zum Coronavirus soll es sich dabei nicht handeln, heißt es auf formula1.com. Sonderlich schlecht soll sich Binotto ohnehin nicht fühlen, ein paar Tage Ruhe zur Erholung würden reichen.

Erst zum Sakhir Grand Prix am vergangenen Wochenende war Binotto nach seinen beiden Abwesenheiten wieder ins Fahrerlager zurückgekehrt. Nun muss Sportdirektor Laurent Mekies den Italiener also ein drittes Mal vertreten.

Damit fehlt Mattia Binotto auch am letzten Ferrari-Wochenende für Sebastian Vettel. Im Mai hatte die Scuderia bekanntgegeben, für 2021 nicht mehr mit dem Deutschen zu planen. Als Ersatz verpflichtete Ferrari Carlos Sainz von McLaren. Vettel wechselt nach 118 Rennen und 14 Siegen für die Roten - die drittmeisten aller Fahrer der Teamgeschichte - zu Aston Martin, heute noch Racing Point genannt.


Weitere Inhalte: