Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Portimao, Wetter: Wohl auch im Rennen trocken

Am kommenden Wochenende soll es beim Portugal GP weitestgehend trocken bleiben. Beim Rennstart am Sonntagmittag besteht eine hohe Regenwahrscheinlichkeit.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - In der Formel-1-Saison 2020 feiert am Wochenende eine weitere Strecke ihre Premiere in der Königsklasse. Erstmals findet ein Rennen auf dem Autodromo Internacional do Algarve in Portimao statt. Dort wird der Portugal GP ausgetragen. Dieser war zuletzt 1996 im Kalender zu finden.

Das Wetter im Süden Portugals zeigt sich zwischen Freitag und Sonntag überwiegend von seiner guten Seite. Es herrschen spätsommerliche Temperaturen. Nur am Renntag besteht ein erhöhtes Risiko. Die Strecke liegt nicht einmal 15 Kilometer von der Atlantikküste entfernt. Aufgrund der Lage kann das Wetter schnell umschlagen.

Wetter, Formel 1 2020 Portimao: Vorhersage für Training, Qualifying und Rennen in Portugal

Freitag: Das erste Freie Training startet um 11:00 Uhr Ortszeit. Die Lufttemperatur liegt zu dieser Zeit bei 16 Grad Celsius. Die Regenwahrscheinlichkeit ist einstellig. Gleiches gilt für die Windgeschwindigkeit, die 5 km/h beträgt. Zur zweiten Session, die um 15:00 Uhr startet, steigt die Temperatur auf 20 Grad Celsius an. Am Nachmittag wird auch der Wind stärker. Es werden Böen mit 14 km/h erwartet.

Samstag: Am Qualifyingtag geht es ebenfalls um 11:00 Uhr mit einem Freien Training los. Die Temperaturen sind vergleichbar mit denen vom Vortag. Am Vormittag werden 16 Grad Celsius erreicht und beim Start der Qualifikation um 14:00 Uhr 19 Grad Celsius. Auch am Samstag wird der Wind im Laufe des Nachmittags stärker. Bei einem normalen Tagesablauf sollte das Qualifying bis dahin allerdings beendet sein. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt erneut im unteren einstelligen Bereich.

Sonntag: Am Sonntag besteht eine erhöhte Regengefahr. Das Rennen startet um 13:10 Uhr Ortszeit. Zu diesem Zeitpunkt beträgt die Regenwahrscheinlichkeit rund 25 Prozent. Erst nach dem Rennende steigt sie spürbar an. Zwischen 16:00 und 18:00 Uhr wird Regen erwartet. Es werden wieder mehr als 20 Grad Celsius erwartet. Allerdings ist der Wind mit 24 km/h deutlich heftiger als in den Tagen zuvor.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus