Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Alex Zanardi: Ärzte leiten schrittweise Aufweckphase ein

Alex Zanardi soll rund einen Monat nach seinem schweren Handbike-Unfall schrittweise aus dem künstlichen Koma geholt werden. Zustand bleibt dennoch ernst.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Fast exakt einen Monat nach seinem schweren Handbike-Unfall am 19. Juni in Italien wird Alex Zanardi endlich aus dem künstlichen Koma geholt. Wie das behandelnde Siena University Hospital in Abstimmung mit der Familie des Italieners mitteilte, wurde die Sedierung Zanardis bereits über die vergangenen Tage hinweg schrittweise reduziert.

Nun erfordere es für das multidisziplinäre Team, das Zanardi behandelt, einige weitere Tage, um die Verfassung des Patienten weiter zu bewerten und weitere Wege zur Therapie und Rehabilitation einzuleiten. In der nächsten Woche soll ein neues Update durch das Krankenhaus erfolgen, erneut in Abstimmung der Familie.

Nach jetzigem Stand befindet sich Zanardi trotz der eingeleiteten Aufweckphase weiter in einem aus neurologischer Sicht ernsten Zustand. Die kardio-respiratorischen (Herz) und metabolischen (Stoffwechsel) Parameter sind weiter stabil. Die Prognose bleibt vertraulich.

Zuvor war Zanardi nach der ersten Operation unmittelbar nach seinem Unfall bereits zwei weitere Male operiert worden.


Motorsport-Magazin.com Plus