Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Wetter Österreich GP 2020: Regen bremst Comeback aus

Die Formel 1 startet am Wochenende mit dem ersten Rennen in Österreich in die Saison 2020. Nach Regen im Training ist Petrus an Samstag und Sonntag gnädig.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - Österreich statt Australien für den ersten Wetterbericht der Formel 1 2020. Der Saisonauftakt im Juli und obendrein noch in Spielberg ist ein absolutes Novum im Kalender. Der Start nach mehreren Monaten Pause dürfte sich allerdings nicht nur wegen der Corona-Regeln schwieriger als sonst gestalten.

In der Woche vor dem ersten der beiden Grands Prix auf dem Red Bull Ring geht es in der Steiermark turbulent zu. Regen und Gewitter belagern die Region bis zum Start ins Wochenende. Samstag und Sonntag hat die F1 allerdings gute Chancen, dem Unwetter zu entkommen. Motorsport-Magazin.com mit der Wettervorhersage für das erste Rennen des Jahres.

Wetter, Formel 1 Österreich 2020: Vorhersage für Training, Qualifying, Rennen in Spielberg

Freitag: Im 1. Freien Training ab 11:00 Uhr sollen am Freitag erstmals seit den Testfahrten in Barcelona wieder Formel-1-Autos ihre Runden drehen. Bei einer Regenwahrscheinlichkeit von über 30 Prozent könnte sich das allerdings zäh gestalten. Die Chance auf Regen bleibt auch für das FP2 bestehen. Die Temparaturen bewegen sich im Bereich von 16 bis 19 Grad Celsius. Bei einer dichten Wolkendecke weht mit 8 km/h ein schwacher Wind.

Samstag: Wettergott Petrus hat einmal mehr Gnade mit der Formel 1. Pünktlich zum ersten Ernstfall der Saison klart es am Samstag auf. Für das Qualifying ist Sonnenschein mit vereinzelten Wolken vorhergesagt. Die Regenwahrscheinlichkeit sinkt auf lediglich sechs Prozent, das Quecksilber steigt auf bis zu 22 Grad Celsius an. Der Wind weht mit 6 km/h mäßig. Im dritten Training ist es mit 17 Grad Celsius leicht kühler.

Sonntag: Für das erste Rennen 2020 steigen die Temperaturen noch einmal deutlich an. Zur Mittagszeit soll das Thermometer am Sonntag auf bis zu 27 Grad Celsius ansteigen. Bei überwiegend Sonnenschein mit vereinzelten Wolken liegt die Regenwahrscheinlichkeit bei kaum nennenswerten zehn Prozent.


Motorsport-Magazin.com Plus