Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1-Gerüchte: Grand Prix in Portugal?

Mehrere Quellen bestätigen Gespräche zwischen den Streckenbetreibern in Portimao und der FIA. Auch Doubleheader-Grand-Prix soll möglich sein.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 sucht weiter nach Lösungen, um in diesem Jahr über die acht bisher angekündigten Grands Prix hinaus, so viele Rennen wie möglich veranstalten zu können. Nach der Absage der Übersee-Läufe in Singapur, Suzuka und Aserbaidschan scheint eine Verlängerung in Europa wahrscheinlich, möglicherweise auf Strecken, die im ursprünglichen Kalender nicht vorgesehen waren.

Offenbar hat die Formel 1 nun ein Auge auf ein Rennen in Portugal geworfen. Wie mehrere Medien berichteten, gibt es Gespräche zwischen den Streckenbetreibern des Autodromo Internacional Algarve in Portimao und der FIA über die Abhaltung eines Rennens. Der Kurs in Südportugal wurde 2008 eröffnet und hält im Moment eine Grade-1-Lizenz, die es ihm erlauben würde F1-Rennen abzuhalten. Formel-1-Teams nutzten den Kurs mehrmals um Tests abzuhalten, unter anderem McLaren vor der Saison 2009.

In der Vergangenheit wurden auf dem Kurs Läufe zur Tourenwagen-WM, der GT1-WM und der GP2-Meisterschaft abgehalten. Die klimatische Lage der Strecke würde der FIA viel Spielraum erlauben, wann die Königsklasse dort Station machen könnte. Gerüchte sprechen auch davon, dass sogar zwei Rennen auf der Strecke stattfinden sollen.

Auch Hockenheim und Mugello möglich

Zuletzt wurden auch andere Rennstrecken als Ersatzorte für die ausgefallenen Grands Prix in den Raum geworfen. Unter anderem erklärte sich Mugello bereit, ein Formel-1-Rennen zu übernehmen und auch Hockenheim kann noch auf einen Grand Prix in diesem Jahr hoffen. Auch Imola erneuerte vor wenigen Tagen seine Grade-1-Lizenz und ist somit ein möglicher Austragungsort für einen Grand Prix.

Der Große Preis von Portugal wurde zuletzt zwischen 1984 und 1996 in Estoril ausgetragen. Auch die dortige Strecke verfügt noch über einen Grade 1, eine Rückkehr dorthin gilt dennoch als unwahrscheinlich. Außerdem fanden in den späten 1950er-Jahren drei Rennen im Rahmen der Formel-1-Weltmeisterschaft in Portugal statt.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus