Formel 1

Formel 1, Danner über Vettel-Vertrag: Binotto am längeren Hebel

Rücktritt aus der Formel 1 oder eine Vertragsverlängerung bei Ferrari mit ungünstigeren Konditionen? Wie Christian Danner die Vettel-Situation einschätzt.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Die Coronakrise hält die Formel-1-Saison immer noch auf Distanz. Was allerdings nicht pausiert ist der Fahrermarkt. Beziehungsweise die Spekulationen darüber. Besonders häufig fällt dabei der Name von Sebastian Vettel, dessen Vertrag bei Ferrari mit dem Ende der Saison ausläuft. Für den vierfach-Weltmeister verliefen die letzten Jahre eher durchwachsen und auch Ferrari setzt in Zukunft seinen Fokus auf Charles Leclerc.

Das wirft natürlich die Frage auf, welche Zukunft Vettel in Maranello noch hat. Eine Prognose darüber will Christian Danner im Interview mit Motorsport-Magazin.com nicht abgeben. Für ihn ist allerdings klar: Die momentanen Wochen in der Coronapause könten Vettels Entscheidung stark beeinflussen.

Danner sagt über einen möglichen Rücktritt Vettels: "Jetzt hatte er genügend Gelegenheit gehabt, Familie, Frau, Kinder und die Zeit zu genießen. Da kommt dann oft so ein Aha-Erlebnis. Wie man das selbst verarbeitet und auch für sich die Folgerungen schließt ist bei jedem Menschen anders. Wenn er noch genügend Spaß an der Sache hat, dann wird er natürlich weiterfahren. Aber am Ende ist das die Entscheidung von Sebastian Vettel."

Danner: Genügend Rabatt-Piloten verfügbar

Ein anderer Aspekt sind laut Danner allerdings die Vertragsverhandlungen: "Ein nächstes Thema ist natürlich das Geschäftliche. Da kommt es sehr darauf an, was ihm angeboten wird in Bezug auf Laufzeit des Vertrages und dem Gehalt."

Dass die Konditionen bei einer Vertragsverlängerung allerdings nicht mehr so vorteilhaft für den Ex-Red-Bull-Fahrer sein werden, wie noch in den letzten Jahren das scheint für Danner allerdings klar: "Mattia Binotto sitzt jetzt natürlich am relativ langen Hebel. Was er anbieten kann ist eines der stabilsten Formel-1-Teams und eine Laufzeit die er bestimmt. Und er kann natürlich die Kohle schon dramatisch reduzieren. Denn wenn Vettel nicht will, Fahrer wie Sainz oder Ricciardo kommen sofort. Es gibt genügend Piloten, die für vergleichbares Vettel-Geld in der Rabatt-Version verfügbar sind und die auch mit Leclerc gut zurechtkommen würden. "

Ihr wollt noch mehr davon hören, was Christian Danner zur derzeitigen Situation zu sagen hat? Hier findet ihr das komplette Videointerview mit dem Formel-1-Experten:

Klartext mit Christian Danner: Vettel-Zukunft & Audi-Ausstieg: (41:22 Min.)


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video