Formel 1

Formel 1 Mexiko 2019: So wird Lewis Hamilton heute Weltmeister

Lewis Hamilton kann schon heute in Mexiko den Sack in der Formel-1-Saison 2019 zumachen. So wird der Mercedes-Pilot Weltmeister. Der WM-Rechner.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Lewis Hamilton steht unmittelbar vor dem Gewinn seiner sechsten Weltmeisterschaft in der Formel 1. Der Mercedes-Pilot führt die Gesamtwertung vier Rennen vor dem Ende der Saison 2019 mit 338 Punkten komfortabel vor Teamkollege Valtteri Bottas mit 274 Punkten an.

Damit kann Hamilton bereits heute in Mexiko, im viertletzten Saisonrennen der Formel 1 2019, seinen sechsten WM-Titel einfahren. Allerdings braucht er dazu auch die Mithilfe von Bottas, aus eigener Kraft kann er den Titel noch nicht einfahren.

Derzeit hat der Brite 64 Punkte Vorsprung. Nach dem Mexiko GP müssen es 78 Zähler sein, Hamilton muss seinen Vorsprung also um mindestens 14 Punkte ausbauen. Das gelingt nur, wenn Bottas maximal auf dem vierten Platz landet.

2018 feierte Lewis Hamilton den Gewinn der Weltmeisterschaft in Mexiko - Foto: Sutton

Selbst ein vierter Platz gepaart mit der schnellsten Rennrunde des Finnen würden die WM-Entscheidung zumindest bis Austin vertagen. Der Extra-Punkt für die schnellste Rennrunde macht die Rechenspiele in diesem Jahr etwas komplizierter. Deshalb wusste Mercedes in Japan nach Überfahren der Ziellinie selbst nicht sofort, ob man den Konstrukteurstitel schon feiern durfte.

P4 ist heute der magische Platz in Mexiko. Wenn Bottas mindestens Vierter wird, kann die Entscheidung nicht fallen. Wenn Hamilton Vierter wird, kann die Entscheidung ebenfalls nicht fallen. Der Formel-1-Rekord-Polesetter braucht mindestens Rang drei, um heute schon in Mexiko feiern zu dürfen - und dabei freundliche Mithilfe des Teamkollegen, der dann maximal einen Punkt holen darf.

In der WM-Entscheider-Tabelle haben wir wie jede Saison die verschiedenen Szenarien aufgelistet. 2019 ist aufgrund des Punktes für die schnellste Rennrunde aber etwas mehr Konzentration beim Lesen gefordert. Ein schwarzes Feld bedeutet, dass der Fall nicht eintreten kann. Hamilton und Bottas können nicht beide gewinnen, genauso wie es nicht möglich ist, dass beide die schnellste Rennrunde fahren.

Gelbe Felder bedeuten, dass sch Hamilton mit diesem Ergebnis schon in Mexiko zum Weltmeister krönt. Grau hingegen singnalisiert, dass Bottas die Entscheidung zumindest noch auf Austin vertagen konnte.

Foto: Motorsport-Magazin.com

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a