Formel 1

Formel1-Kracher in Serie - Brawn: Beste Antwort auf Kritiker!

Spielberg, Silverstone, Hockenheim. Die Formel 1 lieferte zuletzt echte Thriller in Serie. F1-Sportchef Ross Brawn jubelt: Beste Antwort auf scharfe Kritik.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 bebt und lebt. Mit dem Deutschland GP in Hockenheim hat die Königsklasse ihrem Image als 'Pinnacle of Motorsports' alle Ehre gemacht. Das Rennen auf dem Hockenheimring stellte sich als waschechter F1-Krimi heraus. Doch nicht nur dieser Grand Prix. Schon zuvor hatten Silverstone und Spielberg regelrechte Kracher geliefert.

Ross Brawn freut es ganz besonderes. "Das ist die bestmögliche Antwort auf die unglückliche Kritik, die der Sport nach dem Großen Preis von Frankreich erhalten hat, einiges davon überraschend scharf", sagt der Sportchef der Formel 1 über das Thriller-Triple.

Formel 1: Action in Hockenheim, Silverstone, Spielberg

Über den vorläufigen Höhepunkt zu dessen Ende merkt Brawn jedoch an: "Man muss auch sagen, dass der wiederkehrende Regen erst so richtig das Spektakel geliefert hat." Dennoch schmälere das nicht den Gesamteindruck. "Man kann nicht leugnen, dass alle drei Rennen der letzten Zeit aus unterschiedlichen Gründen äußerst unterhaltsam waren", sagt der Brite.

"Ich sage ja nicht, dass alles perfekt ist, besonders wenn man bedenkt, dass der dritte Platz von Daniil Kvyat erst das dritte Mal seit 2017 ist, dass ein Fahrer von außerhalb der drei besten Teams auf dem Podium steht", gesteht Brawn.

Brawn: Formel 1 trotz Mercedes-Dominanz spannend

"Aber die Hälfte der Rennen in diesem Jahr war alles andere als langweilig, trotz der Dominanz von Mercedes, die einfach einen besseren Job gemacht haben als jeder ihrer Konkurrenten", betont er. "Nicht jedes Rennen kann auf diesem Niveau sein, aber es gibt genug, um dies zur größten Motorsportserie der Welt zu machen!"


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video