Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Hockenheim: Ferrari führt Trainings an

Die ersten Trainings zum Deutschland GP in der Ticker-Nachlese. Ferrari-Doppelspitze in der Hitze. Stimmen, Reaktionen im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Hockenheim: 2. Training im Bericht +++

19:43 Uhr
Freitag am Ende
Wir haben die Hitzewelle damit überstanden - will uns der Wetterbericht jedenfalls einreden. Wenn wir uns morgen wieder melden, dann soll die Regen-Gefahr deutlich höher, und die Temperatur etwas niedriger sein. Wir glauben es, wenn wir es sehen. Bis dahin.

19:23 Uhr
Racing Point läuft
Kann Lance Stroll morgen endlich den Weg aus Q1 herausfinden? Vielleicht sogar Sergio Perez schlagen? Der muss ja nur mehr ein Qualifying vor Stroll beenden, dann hat er das teaminterne Duell gewonnen. "Ich fühlte mich gut im Auto", freut sich Stroll, der heute zweitbester Mittelfeld-Pilot war. "Es ist noch früh, aber es scheint so, als ob wir mit dem Upgrade einen Schritt nach vorne gemacht haben."

19:14 Uhr
Williams testet
Erfolgreich, versichert das Team. Allerdings: "Heute war kein einfacher Tag", sagt Robert Kubica, der die meisten neuen Teile testete. "Wir hatten Probleme in FP1. Obwohl wir ein neues Paket haben, haben uns ein paar andere Probleme zurückgeworfen, die wir hoffentlich lösen können. Dann wird morgen ein besserer Tag." Dafür hofft George Russell, die neuen Teile ebenfalls morgen zu bekommen: "Es ist schwer, die Verbesserungen zu erkennen, weil ein klarer Vergleich schwierig war. Die ersten Zeichen schienen so ziemlich das zu zeigen, was wir erwartet haben."

18:55 Uhr
Verstappen: Sind besser
"Wir haben noch nicht die perfekte Balance gefunden, sind aber nicht weit weg", meint Max Verstappen nach dem Training. Den großen Rückstand auf die Fahrer vor ihm erklärt er damit, dass er mit seinem Soft-Reifen aufgrund des Defektes zwei Aufwärmrunden fuhr. "Der maximale Grip war dann weg. Wir liegen etwas hinter Mercedes und Ferrari, aber mit Feintuning ist das okay. Ich glaube, wir sind besser, als das die FP2-Zeiten zeigen."

18:50 Uhr
Mercedes zufrieden
Hier geht es natürlich nach vorne. Die Hockenheim-Updates von Mercedes haben gegen die Hitze auf jeden Fall geholfen. Aber reicht es auch gegen Ferrari? Da ist man sich nicht sicher. Heute reichte es nicht. Aber am Ende des Tages spielt das wohl in Hockenheim keine Rolle. Es könnte aber später im Jahr, beim nächsten Hitzerennen, eine Rolle spielen.

18:45 Uhr
Haas bizarr
Noch mehr zu Haas - diesmal von Romain Grosjean: "Kevin war den ganzen Tag nicht happy mit dem Auto, ich aber sehr. Allerdings hat das neue mehr Abtrieb. Die Rundenzeit auf dem alten ist jedoch sehr beeindruckend." Antworten haben sie hier offenbar noch immer keine gefunden. "Das willst du nicht sehen, wenn du ein Upgrade bringst", sagt Magnussen zur Lücke. "Du willst sehen, dass es nach vorne geht."

18:28 Uhr
Haas-Umbauten
Bei Haas scheint es irgendwie immer schlimmer zu werden. Während Romain Grosjean im Melbourne-Auto vorne mitfährt, testete Kevin Magnussen am Vormittag die Barcelona-Version - und lag weit zurück. Dann kam am Nachmittag die Hockenheim-Version - und er lag noch weiter zurück. "Wenn der Unterschied wirklich so ist wie heute, dann müssen wir vielleicht wirklich mit beiden Autos zurück auf Melbourne", gibt sich der Däne resigniert. "So die Saison beenden und versuchen, so viele Punkte wie möglich herauszuholen."

18:15 Uhr
Ricciardo: Kein Stress
Bei Renault lief es heute nicht immer unbedingt nach Plan. Nico Hülkenberg wurde von technischen Problemen geplagt, Ricciardo war allgemein nicht besonders schnell. "Wir haben etwas Zeit zu finden, aber das werden wir versuchen über Nacht zu lösen", gibt er sich optimistisch. "Wir werden uns da keinen großen Stress machen, weil Wetter und Temperaturen wohl für den Rest des Wochenendes sich ändern werden."

17:49 Uhr
Gasly schrottet Updates
Schlechte Nachrichten aus dem Red-Bull-Lager: Pierre Gasly hat bei seinem Abflug nicht nur seinen Mechanikern einiges an Arbeit beschafft. Er hat auch ein paar neue Teile kaputt gefahren. Davon gibt es aber nicht so viele. Daher muss Gasly für den Rest des Wochenendes zurückbauen.

17:42 Uhr
Mercedes und Hitze?
Haben die Upgrades einen positiven Unterschied gemacht? Lewis Hamilton bleibt vorsichtig: "Das weiß ich nicht. Heute hatten wir keine Probleme, aber wir haben kein Renn-Szenario durchgespielt. Die Longruns waren okay, aber ich hoffe, dass das Wetter nicht für den Rest des Wochenendes so bleibt."

17:32 Uhr
Sainz beobachtet Konkurrenz
"Racing Point, Alfa, Haas sahen sehr stark aus", räumt Carlos Sainz noch ein. "Mal schauen, ob sie das morgen bestätigen können. Sie haben wohl neue Teile gebracht. Bei uns kam das alles in den letzten Rennen." Er erinnert: "Das Rennen ist eine andere Geschichte. Unsere Renn-Pace war heute besser als die eine schnelle Runde." Da fehlte es insgesamt ein bisschen an allem - besonders am Grip.

17:21 Uhr
McLaren zurückgefallen
Heute mal nicht vorne dabei. Am Nachmittag lief es für Carlos Sainz und Lando Norris nicht so gut. "In FP1 fuhr ich eine gute Runde auf Soft, und nach meiner FP2-Runde dachte ich, dass die auch gut sei", sagt Sainz. "Aber dann sah ich die Zeit, Platz elf, uh. Vielleicht sind wir nicht so gut wie in den letzten zwei, drei Rennen. Die anderen scheinen einen Schritt nach vorne gemacht zu haben."

17:14 Uhr
Kein Gasly
Von Pierre Gasly gibt es direkt nach dem Training keine Stellungnahme. Red Bull lässt nur mitteilen, dass ihm nichts passiert ist.

17:05 Uhr
Wer holt Pole?
Stellen wir die Frage einmal in den Raum. Der Wetterbericht für morgen erscheint momentan unsicherer denn je. Kann Ferrari auch bei kühlerem Wetter - oder gar Regen - vorne bleiben? Oder ist das die Chance für Mercedes, vielleicht sogar für Red Bull?

17:00 Uhr
Rennsimulationen
Wahrscheinlich irrelevant, da es morgen und übermorgen nicht mehr so heiß werden soll. Mercedes und Ferrari fuhren auf Soft ähnliche Zeiten - aber unterschiedliche Programme. Leclerc begann mit 1:19.3, beendete vier Runden später mit 1:19.4. Hamilton begann mit 1:19.1, beendete sieben Runden später mit 1:19.4. Vettel fuhr erst am Ende des Trainings auf Soft - er begann mit 1:18.6, und beendete zehn Runden später mit 1:19.3. Dei Durchschnitts-Zeiten sind bei Vettel, Hamilton und Leclerc ähnlich - 1:19.4.

16:54 Uhr
Mittelfeld: Haas macht Tempo
Die McLaren-Herrschaft ist gebrochen. Stattdessen steht das Australien-Auto von Haas ganz vorne. Romain Grosjean hat gerade einmal 7 Zehntel Rückstand auf Leclerc. Hinter ihm der ebenfalls überraschende Stroll (kommt er morgen endlich einmal raus aus Q1?). Dann Räikkönen, Hülkenberg und Perez. Und erst dann der erste McLaren - Carlos Sainz eine halbe Sekunde hinter Grosjean.

16:45 Uhr
Gasly-Schrott
Ist der neue Pierre Gasly wieder Geschichte? Keine Qualifying-Simulation zusammengebracht, dann den RB15 nachhaltig geschrottet. Jetzt haben die Red-Bull-Mechaniker einiges an Arbeit vor sich. Immerhin kam Gasly unverletzt davon, nachdem er auch den Reifenstapel am Ausgang der letzten Kurve verpasst und stattdessen eine Betonwand gefunden hat.

Pierre Gasly hinterlässt Kleinholz - Foto: LAT Images

16:30 Uhr
Feierabend, Feierstunde
... für alle Ferrari-Fans hier in Hockenheim jedenfalls. Wie im FP1 wieder zwei Rote vorne am Ende des zweiten Trainings. Das erinnert ja fast an Schumi-Zeiten. Aber: Bedeuten muss das gar nichts. Der Rest des Wochenendes soll sowieso kühler werden, heute dürfte Mercedes wegen seiner Anfälligkeit umso unter Wert geschlagen worden sein.

16:25 Uhr
Hülk in Trouble
Im ganzen Gasly-Schreck fast untergegangen: Nico musste gerade am Boxenausgang abstellen. Auch nach der kleinen Pause jetzt ist er noch nicht wieder rausgegangen.

16:18 Uhr
Aufgeladen
Der Red Bull ist auf dem Truck, in drei Minuten soll es nochmal weitergehen.

16:14 Uhr
UNFALL GASLY
ROT! Der Franzose verliert seinen Red Bull in der letzten Kurve, gerät auf den Kerb, dann leicht ins Kies und dann in die Mauer. Da ist hinten einiges kaputt. Da freuen wir uns schon gleich auf das nächste Marko-Statement.

16:10 Uhr
Marko zum Verstappen-Problem
"Wir haben ein anderes Mapping bei beiden Autos probiert, das hat nicht hingehaut. Wir konnten es nur in der Box wieder reparieren", erklärt der Doktor gerade im ORF. Das sei jetzt korrigiert und werde nicht wieder verkommen.

16:00 Uhr
Longruns laufen
Und gerade sind alle geschlossen auf Soft unterwegs. Verstappen meldet allerdings einen Power-Verlust und geht kurz in die Box. Aber gleich wieder okay, funkt er.

15:51 Uhr
Kimi schimpft
Wie im FP1: Wieder Verkehr für den Iceman. "Das ist doch surreal mit diesen Leuten ... ich musste auf die Bremse."

15:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit
Bottas war dabei übrigens auch schon auf seinem Quali-Run, Verstappen noch nicht. Ist jetzt aber unterwegs.

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:13.449
2Vettel1:13.573
3Hamilton1:13.595
4Bottas1:14.111
5Grosjean1:14.179
6Stroll1:14.268
7Räikkönen1:14.458
8Hulkenberg1:14.472
9Perez1:14.518
10Verstappen1:14.588

15:44 Uhr
Leclerc vorbei, Hamilton verpasst
Charles Leclerc hält den Soft über den dritten Sektor besser am Leben, eine Zehntel vor Vettel. Dann kommt auch Hamilton auf Soft. In den ersten beiden Sektoren ist er leicht hintendran, doch holt alles im letzten raus. Durch einen mittelschweren Quersteher aus der letzten Kurve reicht es aber nicht, um die Ferrari zu verdrängen.

15:37 Uhr
Quali-Runs
So ... jetzt wird aber langsam mal etwas mehr aufgedreht. Grosjean trotz Haas und dank Soft vor auf P2. Das sagt schon alles, welche Stunde jetzt gekommen ist. Und schon gehts bei den Top-Teams los. Quali-Run von Vettel auf Soft. 1:13.5. Klare Bestzeit jetzt natürlich. Aber: Im letzten Sektor war er nicht schneller als Mercedes auf den härteren Reifen. Motodrom. Langsame Kurven. Mag der Ferrari nicht. Kennen wir.

15:28 Uhr
Langsam
Wenn man in der Formel 1 denn davon reden darf. Hamilton fährt zwar gerade schneller als Leclerc heute morgen. 1:14.0 auf Medium jetzt. Damit liegen wir allerdings noch immer eine stramme Sekunde über den Zeiten im FP2 2018.

15:23 Uhr
Hamilton vor auf 1
Mit einem Satz Medium übernimmt jetzt der Weltmeister P1. Bottas scheitert mit Hard, also gleichen Waffen, recht klar an Leclerc. Dafür ist er praktisch zeitgleich mit Medium-Vettel. Und jetzt kommt Verstappen auf Medium - fünf Hundertstel vor Bottas. Der kommt allerdings auch nochmal mit seinem harten und geht auf P2. Nur 0,011 Sekunden hinter Hamilton.

15:15 Uhr
Leclerc vorne trotz Problem
Der Monegasse bschwert sich am Funk deutlich über das Bremspedal. Damit sei es sehr schwierig zu fahren, funkt Leclerc. Er will in die Box, um es zu checken. Tja, zur Bestzeit auf Hard reicht es dennoch erst einmal.

15:11 Uhr
Harte Zeiten
Die Hitze sorgt dafür, dass hier gerade viele Teams auf dem Hard unterwegs sind. "Die hohen Temperaturen bedeuten natürlich, dass es mehr thermischen Abbau gibt", erklärt Pirelli. "Die harten Reifen kommen besser damit klar."

15:00 Uhr
Grün
Die Session läuft. Lando Norris eröffnet den Nachmittag, es folgt das Haas-Duo.

14:57 Uhr
40
Nein, mal nicht Grad Celsius (nicht ganz ...). Sondern Regenwahrscheinlichkeit, meldet uns gerade der Timing Screen im Media Center. Wir können unseren Augen kaum trauen. Erlöst uns doch heute schon ein Gewitter von der Hitze? Für die Teams wäre Regen jetzt im FP2 gar nicht einmal so schlecht. Immerhin soll es sowohl morgen als auch Sonntag regnen.

14:52 Uhr
JETZT LIVE: 2. Training
Unsere Berichterstattung geht für das 2. Freie Training in unserem oben verlinkten Session-Ticker weiter. Dort findet ihr auch alle Zeiten und Abstände aller Fahrer, kombiniert mit Live-Kommentar.

14:30 Uhr
Noch 30 Minuten
Dann geht es mit dem zweiten Freien Training weiter. Dann sollten wir auch den Höhepunkt der Hitze erleben, so heißt es im Wetterbericht. Morgen wird es nicht mehr ganz so schlimm, und natürlich beginnt die Regenwahrscheinlichkeit ab Samstag am Nachmittag stark zu steigen.

14:17 Uhr
Barcelona-Verhandlungen
Inzwischen gehen Verhandlungen um Rennen für die Saison 2020 weiter. Auch in Barcelona - dort droht wie in Hockenheim das Ende. Noch sträubt man sich, sucht nach den benötigten Finanzen. Heute kamen Gerüchte auf, dass ein Deal nahe wäre, aber die Betreiber stellen klar: Es gibt noch keinen Vertrag, die Verhandlungen laufen weiter.

14:07 Uhr
Williams-Tests
Williams fuhr heute im ersten Training wieder mit der vollen Packung FlowViz-Farbe, um den Luftfluss um das Auto herum zu messen. Robert Kubica war da gleich extrem bunt unterwegs.

Robert Kubica treibt es bunt - Foto: LAT Images

13:29 Uhr
Ricciardo-Dreher
In den letzten Minuten des Trainings ging es ja noch einmal ordentlich zur Sache. Zuerst verabschiedete sich Bottas ins Kiesbett, vermied aber einen Crash (um Millimeter) und fand zurück auf die Strecke. Dann drehte sich Daniel Ricciardo noch spektakulär in der ersten Kurve um die eigene Achse.

13:21 Uhr
Haas-Bastler
In der Pressekonferenz kündigt Steiner außerdem an, dass sie auch für Ungarn erwarten, mit den ganzen verschiedenen Konfigurationen weiterzutesten. Heute hatten sie ja noch einmal Glück: Kevin Magnussen blieb zu Beginn stehen, aber zum Glück verloren sie nicht gleich ein ganzes Training. Ein Sensor spielte falsche Daten aus, Magnussen musste nur sicherheitshalber abstellen. Für ihn ging es nur Minuten später weiter.

Kevin Magnussen kam im Porsche-Schlepptau zurück an die Box - Foto: LAT Images

13:16 Uhr
Weitere Haas-Gespräche
Bei Haas äußerten sich gestern noch einmal beide Fahrer zum Silverstone-Crash - und wollen ihn beide vergessen haben. Anders als Günther Steiner. "Wir haben gestern noch einmal gesprochen", verrät er heute. "Aber wir müssen uns jetzt auf das hier und jetzt konzentrieren. Manchmal funktioniert das Auto, manchmal nicht. Viel haben wir über Silverstone nicht mehr geredet, das sind alte Nachrichten."

13:07 Uhr
Vettel-Helm
Sebastian Vettel hat sich im ersten Training wieder mal mit besonderem Helm-Design gezeigt. Diesmal erinnert er an die deutsche Tourenwagen-Legende Bernd Schneider, seines Zeichens fünffacher DTM-Meister auf Mercedes.

Vettel-Helm in Bernd-Schneider-Optik - Foto: LAT Images

12:57 Uhr
Williams-Fortschritt
Auch bei Williams wird heute getestet, und Robert Kubica war auf seiner schnellsten Runde über eine halbe Sekunde schneller als George Russell. Wenn er die neuen Teile getestet hat, dann sind das auf jeden Fall mal gute Nachrichten für Williams. Auf Giovinazzi vor ihm fehlten Kubica 0.177 Sekunden, auf den nächsten Alfa von Räikkönen allerdings schon wieder 0.606 Sekunden.

12:51 Uhr
Die Haas-Frage
Also - drei Versionen des Autos will Haas heute testen. Wer gibt das Tempo vor? Romain Grosjean, mit dem Australien-Auto war er satte sieben Zehntel schneller als Kevin Magnussen mit der aktuellen Spezifikation. Wir hoffen mal für Haas, dass Magnussen noch nicht die ganz neuen Upgrade-Teile bekommen hat, und dass man die für den Nachmittag aufspart. Ansonsten sieht deren Entwicklungs-Abteilung ziemlich mies aus.

Romain Grosjean war im Training der schnellere Haas - Foto: LAT Images

12:48 Uhr
McLaren führt Mittelfeld an
Wie oft haben wir das in den letzten Wochen gesagt? Fast immer eigentlich. Carlos Sainz und Romain Grosjean deutlich vorne weg, beide fuhren auf Soft. Dann Stroll auf Medium, Ricciardo auf Soft, Perez auf Medium. Dann Norris, der allerdings für McLaren einiges testete.

12:40 Uhr
Ferrari-Reifen
Mit Soft begann Ferrari dieses Training. Ausschließlich - Vettel und Leclerc haben je zwei Sätze davon verbraten. Mercedes begann auf Soft, fuhr danach aber die schnellsten Zeiten auf Medium. Red Bull begann zuerst auf Medium, fuhr danach auf Soft. Logisch: Ferrari hat einen Satz Soft mehr gewählt.

12:30 Uhr
Bestzeit für Vettel
Das erste Training in Hockenheim ist vorbei und Sebastian Vettel sichert sich mit 1:14.013 Minuten die Bestzeit vor Charles Leclerc. Mercedes und Red Bull liegen dicht hinter den Ferrari-Piloten.

12:11 Uhr
125 Jahre Mercedes im Motorsport
Mercedes feiert zum 125. Jubiläum im Motorsport mit einer speziellen Lackierung der Silberpfeile. Für den Retro-Look gibt es

11:50 Uhr
Erste Schnappschüsse
Wir haben von unseren Fotografen schon die ersten Aufnahmen bekommen. Wie üblich findet ihr die besten Schnappschüsse in unserer Bildergalerie, die wir laufend mit neuem Material befüllen.

11:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:14.805
2Hamilton1:14.853
3Leclerc1:15.121
4Verstappen1:15.158
5Vettel1:15.561
6Perez1:15.604
7Kvyat1:16.122
8Hulkenberg1:16.166
9Stroll1:16.338
10Ricciardo1:16.362

11:26 Uhr
GRÜN
Die Session ist wieder freigegeben. Bisher haben nur Carlos Sainz und Pierre Gasly Rundenzeiten gesetzt. Weil mit dem zusätzlichen Trainingssatz nur noch 14 Minuten Zeit sind, wird es jetzt voll auf der Strecke werden.

11:18 Uhr
ROT
Weil Kevin Magnussen im Motodrom ausgerollt ist, wurde die Session unterbrochen.

11:05 Uhr
Hitze in Hockenheim
Bereits beim ersten Training ist es heiß. Die Lufttemperatur beträgt schon 32 Grad. Die Strecke ist aktuell nur wenig wärmer mit 40 Grad, aber das wird spätestens zum zweiten Training deutlich mehr.

11:00 Uhr
GRÜN
Das erste Training der Formel 1 in Hockenheim ist eröffnet.

10:40 Uhr
News kompakt
Irre Hitze, neuer Mercedes-Lack, Ärger und Meinungsverschiedenheiten bei Haas und natürlich Sebastian Vettel über seine Vergangenheit in Hockenheim (2018!) und seine Zukunft in der Formel 1 wie bei Ferrari - das waren gestern die Top-Themen am Medientag. Alles dazu und noch viel mehr findet ihr, samt weiterführenden Links, gebündelt hier:

10:32 Uhr
Guten Morgen!
Und da sind wir wieder! Tag zwei in Hockenheim hat begonnen. Für die Formel 4 ist sogar schon das erste Training durch. Bei knackigen 30 Grad - um 10 Uhr! In knapp einer halben Stunde geht es auch für die Formel 1 los. Da kann es also nochmal wärmer werden. 38 Grad werden bereits auf dem Asphalt gemessen.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video