Formel 1

Formel 1, Technischer Fehler: Kubica nicht Fahrer des Tages

Die Formel 1 hat das Kuriosum um den Fahrer des Österreich GP 2019 aufgelöst. Stimmzuteilung machte Robert Kubica zum Sieger. Wer wirklich gewonnen hat.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Robert Kubica ist doch nicht der offizielle Fahrer des Tages beim Österreich GP 2019. Wie die Formel 1 nun bestätigt hat, kam es zu einem technischen Fehler, der dem Polen zu viele Stimmen zugeteilt hatte.

Zweifel am Sieg des Polen im offiziellen Voting der Formel 1 waren ohnehin bereits deutlich laut geworden. Immerhin hatte die F1 zunächst eine Verkündung im TV ausfallen lassen, dann die "Driver of the Day"-Seite offline gestellt.

Mit der Bestätigung auf der offiziellen Webseite hat sich genau dieser Sachverhalt nun bestätigt. Statt Kubica heißt der wahre Sieger Max Verstappen, der 74 Prozent aller Stimmen auf sich vereinte. Es folgen Charles Leclerc mit elf und Carlos Sainz mit sieben Prozent.

Im Fahrerranking von Motorsport-Magazin.com viel das Ergebnis anders aus. Lando Norris holte sich den Sieg, haarscharf vor Verstappen, Leclerc und Sainz. Kubica wurde Letzter.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video