Formel 1

Formel 1 Frankreich: Bottas gewinnt Qualifying-Generalprobe

Mercedes dominiert auch das 3. Freie Training zum Frankreich GP 2019. Bottas mit Bestzeit, Hamilton knapp dahinter. Ferrari deutlich vor Red Bull.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Valtteri Bottas gewann die Qualifying-Generalprobe auf dem Circuit Paul Ricard. Der Mercedes-Pilot blieb in 1:30,159 Minuten nur knapp über dem Streckenrekord, der im letztjährigen Qualifying aufgestellt wurde. Ferrari konnte sich im 3. Freien Training zum Frankreich GP 2019 immerhin etwas rehabilitieren, scheint aber gegen die Silberpfeile weiterhin chancenlos.

Das Ergebnis: Lewis Hamilton musste sich knapp geschlagen geben. 0,041 Sekunden fehlten ihm auf seinen Teamkollegen. Allerdings machte der Weltmeister auf seinem ersten Versuch einen Fehler und fuhr seine schnellste Zeit erst im zweiten Versuch.

Ferrari konnte sich immerhin etwas rehabilitieren und war klar zweite Kraft. Trotzdem fehlte Charles Leclerc auf Rang drei noch fast eine halbe Sekunde. Sebastian Vettel fuhr wenige Tausendstel langsamer als der Monegasse und landete auf Rang vier.

Völlig abgeschlagen war Red Bull: Max Verstappen fehlten als Fünftem bereits 1,4 Sekunden, Pierre Gasly ein paar Tausendstel mehr. Den Titel Best of the Rest holte sich Lando Norris, der im McLaren erneut überzeugen konnte. Daniel Ricciardo im Renault, Carlos Sainz im zweiten McLaren und Kimi Räikkönen im Alfa komplettierten die Top 10. Nico Hülkenberg wurde Elfter.

Die Technik: Ferrari testete am Freitag zahlreiche neue Teile, einige davon blieben am Auto. Frontflügel, Bremsbelüftung und Heckflügel sind neu. Andere Teile wie der Unterboden wurden wieder zurückgerüstet - geplant, wie Teamchef Mattia Binotto verriet. Ferrari wollte nur Daten sammeln und überprüfen, ob die Entwicklungsrichtung stimmt.

Bitter verlief das Training für George Russell. Der Williams-Pilot konnte nur vier Runden drehen, ehe er seinen Boliden in der Garage stehen lassen musste. Das Team musste einen Fehler am Fahrzeug näher untersuchen.

Die Zwischenfälle: Wie meistens auf dem Circuit Paul Ricard gab es mehrere kleine Abflüge. Ernst wurde es dank der großzügigen Auslaufzonen nie. Auch die Top-Piloten reizten die Limits aus: Max Verstappen, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sahen sich die Auslaufzonen etwas genauer an.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video