Formel 1

Race of Champions Ticker: Vettel und Schumacher im Nations Cup

Sebastian Vettel und Mick Schumacher traten beim Race of Champions 2019 in Mexiko gemeinsam für Deutschland an. Der Nationen Cup in der Ticker-Nachlese.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

23:05 Uhr
Morgen geht's weiter!
Heute schrammten Sebastian Vettel und Mick Schumacher haarscharf an der Sensation vorbei, morgen gibt es allerdings schon die nächste Chance. Schumacher muss sich vor dem Einzelwettbewerb noch für die Gruppenphase qualifizieren, Sebastian Vettel ist bereits gesetzt. Motorsport-Magazin.com tickert ab 19:00 Uhr wieder live. Das Event beginnt um 20:00 Uhr unserer Zeit.

22:53 Uhr
Team Nordic gewinnt Nations Cup
Jetzt ist es durch, Tom Kristensen gewinnt auch den zweiten Lauf. Team Nordic ist damit Sieger des Nations Cup, Deutschland wird Zweiter.

22:48 Uhr
Kristensen holt ersten Sieg
Im KTM X-Bow setzt sich Tom Kristensen knapp gegen Mick Schumacher durch. Eine halbe Sekunde fehlt dem RoC-Rookie. Jetzt muss Schumacher gewinnen, um noch eine Chance zu haben.

22:42 Uhr
Schumacher siegt!
Wahnsinn! Es geht in die Verlängerung. Schumacher gewinnt auch das zweite Rennen im Vuhl gegen Kristoffersson und hält das Rennen offen. Nun muss Schumacher gegen Kristensen ran. Ein unglaubliches Finale.

22:41 Uhr
Schumacher macht Hoffnung Was ein Finale! Im Vuhl fährt Mick Schumacher wenige Tausendstel schneller als Johan Kristoffersson. Es bleibt spannend.

22:38 Uhr
Kristensen schaltet Vettel aus
Altmeister Tom Kristensen besiegt Sebastian Vettel im endscheidenden dritten Lauf. Nun liegt es an Mick Schumacher. Er kann die Kohlen noch aus dem Feuer holen. Allerdings wird es schwierig. Erst müsste er Kristoffersson ausschalten, anschließend noch Kristensen.

22:34 Uhr
Vettel muss umsteigen
Es gibt offenbar größere Probleme an Vettels Boliden. Der Deutsche muss Fahrzeug wechseln. Ob der Chancengleichheit wechselt nun auch Kristensen in das Back-up-Fahrzeug. Ein wahres Herzschlagfinale!

22:32 Uhr
Kristensen schlägt zurück
Bitter: Erste Niederlage für Vettel, ausgerechnet im Finale. Der Däne ist deutlich schneller, wohl auch, weil Vettel eine Werbebande aufsammelt.

22:29 Uhr
Vettel siegt wieder!
Sebastian Vettel hat es schon wieder getan! Im Rallycross-Boliden siegt er hauchdünn gegen Tom Kristensen. Vettel weiterhin ungeschlagen. Nun gibt es die Revanche. Im Finale gibt es mehr Läufe. Allerdings verzögert sich der Start, Vettel hat offenbar technische Probleme.

22:18 Uhr
Nordic im Finale gegen Deutschland!
Johan Kristoffersson gewinnt im Rallycross-Auto gegen Patricio O'Ward. Damit steht die Final-Paarung: Sebastian Vettel und Mick Schumacher treffen auf Tom Kristensen und Johan Kristoffersson. Ein Traum-Finale!

22:13 Uhr
Kristensen siegt gegen Gutierrez
Wer folgt Deutschland ins Finale? Aktuell sieht es nach Team Nordic aus. Tom Kristensen gewinnt im ROC-Buggy gegen Esteban Gutierrez. 1:0.

22:08 Uhr
Vettel verwirrt
Deutschland steht nach dem Sieg über Brasilien im Finale. "Im Halbfinale", will Vettel korrigieren. Nicht ganz, es ist schon das Finale! "Ah, ich dachte es wäre noch eine Runde dazwischen. Aber umso besser." Lob gibt es für Teamkollege Mick Schumacher: "Der Rallycross ist das schwierigste Auto am Start, das hat er sehr gut gemacht."

22:04 Uhr
Schumacher siegt, Deutschland im Finale!
Was für Szenen im Foro Sol! Mick Schumacher siegt im Rallycross-Boliden gegen Helio Castroneves, alles unter Beobachtung von Sebastian Vettel, der am Streckenrand mitfiebert. Besonders emotional: Schumacher hatte Schwester Gina-Maria auf dem Beifahrersitz!

22:00 Uhr
Vettel gewinnt Halbfinale!
Sebastian Vettel siegt im RoC-Buggy gegen Lucas di Grassi. Zur Halbzeit sah es noch knapp aus, doch im zweiten Teil verliert der Brasilianer viel Zeit. Am Ende hat Vettel rund eine Sekunde Vorsprung. Nun muss Mick Schumacher gegen Helio Castroneves ran.

21:51 Uhr
Priaulx dreht sich, Großbritannien raus
Das war's für Team Großbritannien. Ein starker Coulthard war nicht genug, weil Andy Priaulx beide Rennen verliert. Im letzten Rennen schmeißt Priaulx es mit einem Dreher weg. Die Stadium Supertrucks sind auf dem winkligen Kurs extrem knifflig zu bewegen.

21:48 Uhr
Coulthard hält Großbritannien im Rennen
Zweites Rennen für DC, zweiter Sieg. Diesmal lässt er Josef Newgarden keine Chance. Weil zuvor Ryan Hunter-Reay gegen Johan Kristoffersson verlor, gibt es nun ein Finale um den Gruppensieg. Team USA ist bereits raus, nur Team Nordic und Team Großbritannien haben noch Chancen.

21:42 Uhr
Kristensen berichtet von Problemen
Tom Kristensen erklärt seinen Fehler. Der Däne glaubt, der Motor an seinem Stadium Truck lief zu fett. "Deshalb habe ich versucht, die Drehzahl immer möglichst hoch zu halten. Aber gegen den guten alten David muss alles perfekt sein", so Kristensen. Zur Erinnerung: Auch Mick Schumacher hatte vorhin Probleme mit dem Stadium Truck. Möglicherweise bereitet die Höhenlage etwas Probleme. Mexiko City liegt etwa 2.200 Meter über dem Meeresspiegel.

21:40 Uhr
Team Nordic schlägt zurück
Nach der bitteren Niederlage gegen DC schlägt Team Nordig gleich doppelt zurück. Johan Kristoffersson gewinnt sein Duell gegen Andy Priaulx, Tom Kristensen lässt Josef Newgarden keine Chance. Gruppe C bleibt spannend!

21:31 Uhr
Coulthard und Kristensen eröffnen Gruppe C
In den spektakulären Stadium Supertrucks dürfen David Coulthard und Tom Kristensen ran. Coulthard serviert Kristensen den Sieg auf dem Silbertablett, weil er sich eine Zeitstrafe einhandelt. Doch Kristensen fliegt ab und verliert das Duell. Sieg für Team Großbritannien. Jetzt müssen die Banden repariert werden. Die alten Herren sorgen für Spektakel.

21:19 Uhr
Brasilien gegen Deutschland im Halbfinale
James Baldwin gewinnt das letzte Rennen in Gruppe B gegen Ruben Garcia. Für Team eSports reicht es somit für Platz zwei in der Gruppe - allerdings kommt hier nur der Gruppensieger weiter. Damit trifft Deutschland nun im Halbfinale auf Brasilien. Sebastian Vettel muss gegen Lucas di Grassi ran, Mick Schumacher gegen Helio Castroneves.

21:15 Uhr
Simracer ausgeschieden
Enzo Bonito, soeben noch gefeierter Sieger im Duell gegen Lucas di Grassi, muss sich in seinem zweiten Rennen geschlagen geben. Daniel Suarez vom Team Mexiko III war nur um Sekundenbruchteile schneller. Damit ist das e-Team leider raus.

21:14 Uhr
Castroneves schlägt zurück
Helio Castroneves rettet die Rennfahrer-Ehre. Der Brasilianer schlägt Simracer James Baldwin locker im ROC-Buggy. Baldwin holte sich vor wenigen Stunden den letzten Startplatz im eROC.

21:07 Uhr
eSensation!
Enzo Bonito, der vorqualifizierte Simracer besiegt Lucas di Grassi im Vuhl. Schon im vergangenen Jahr sorgte McLaren-Simracer Rudy van Buren für eine Sensation, als er Lando Norris besiegte. Tolle Leistung!

21:04 Uhr
Mexiko III sorgt für doppelte Überraschung
Ruben Garcia Jr. konnte sich erst kurz vor dem Event qualifizieren und gewinnt gleich sein erstes Rennen - dann aber doch nicht! Helio Castroneves war zwar langsamer, doch Garcia touchierte die Barrieren gleich zweimal. Dafür gibt es eine Zeitstrafe von fünf Sekunden - die Castroneves den Sieg bringt.

21:02 Uhr
Brasilien startet mit Sieg
Das erste Rennen in Gruppe B gewinnt Lucas di Grassi. Der Formel-E-Pilot setzt sich deutlich gegen Daniel Suarez durch.

20:55 Uhr
Schumacher verliert Mini-Finale
Patricio O'Ward lässt sich vom Fahrzeugwechsel nicht aus der Ruhe bringen und holt sich den Sieg. Damit haben Deutschland und Mexiko I jeweils vier Siege auf dem Konto. Deutschland holt allerdings aufgrund der besseren Zeiten den Gruppensieg.

20:52 Uhr
Kampfansage von Gutierrez
Lokalmatador Esteban Gutierrez nutzt die Wartepause für eine Kampfansage. "Wir sind hier, um zu gewinnen. Wir werden kämpfen und wir werden hart kämpfen!" Währenddessen tut sich etwas auf der Strecke. Das Duell um den Gruppensieg wird nun in anderen Boliden ausgetragen. Schumacher muss im KTM X-Bow ran.

20:50 Uhr
Gasly hadert mit Auslosung
Team Frankreich ist in der Gruppenphase ausgeschieden. Pierre Gasly hadert mit der Auslosung: "Es war eine harte Gruppe, ziemlich schwierig." Morgen erhält der Neu-Red-Bull-Pilot eine neue Chance. Die Reise nach Mexiko hat sich für ihn aber jetzt schon gelohnt: "Es ist super, ich habe schon gelernt, wie man ein Rallye-Auto fährt. Es war das erste Mal in meinem Leben. Man fährt so anders damit. Diese Chance kriegen wir während der Saison nicht."

20:47 Uhr
Schumacher reklamiert Fahrzeug
Das Rennen um den Gruppensieg verzögert sich. Mick Schumacher hat Probleme mit seinem Fahrzeug. Zum Einsatz kommt das Speed XX UTV, Schumacher steht hinter dem Auto und deutet vermutlich auf die Hinterachse. Währenddessen gibt es für die Zuschauer im Foro Sol eine kleine Stunt-Show.

20:43 Uhr
Vettel siegt gegen Gutierrez
Das ist Sieg Nummer vier für Team Deutschland! Sechs Zehntel brummt Vettel im Vuhl Gutierrez auf. Jetzt geht es für Mick Schumacher gegen Patricio O'Ward um den Gruppensieg.

20:40 Uhr
Frankreich scheidet aus
Loic Duval verliert sein Duell gegen Benito Guerra. Damit ist Frankreich ausgeschieden. Mexiko II ist ebenfalls raus. Das bedeutet gleichzeitig, dass Deutschland und Mexiko I weiter sind. Jetzt geht es nur noch um Platz eins und zwei in der Gruppe. Jetzt ist Vettel im Vuhl gegen Esteban Gutierrez dran.

20:33 Uhr
Gasly siegt gegen Rojas
Frankreich bewahrt sich die Chance aufs Halbfinale! Pierre Gasly sorgt für den zweiten Sieg. Ein Rennen haben die Franzosen noch. Loic Duval kann gleich den dritten Sieg holen. Danach wird es ernst für Deutschland. Vettel muss gegen Gutierrez ran, Schumacher gegen O'Ward.

20:31 Uhr
Erster Sieg für Frankreich
Loic Duval setzt sich im Ariel Atom gegen Patricio O'Ward durch. Damit haben Mexiko 1 und Deutschland je drei Siege, Frankreich und Mexiko 2 stehen bei je einem Sieg.

20:28 Uhr
Gutierrez besiegt Gasly
Ex-F1-Pilot Esteban Gutierrez siegt im Rallycross-Boliden gegen F1-Pilot Pierre Gasly. Tausendstel trennen die beiden am Ende. Mexiko 1 ist damit noch ungeschlagen, Frankreich hingegen noch ohne Sieg.

20:24 Uhr
Fehleranalyse bei Team Deutschland
Sebastian Vettel analysiert die Niederlage von Teamkollege Schumacher. "Vielleicht braucht er noch etwas Übung mit der H-Schaltung", so Vettel - der sich wie auf der FIA-Gala einen prominenten Schnauzer stehen lässt. "Es ist sehr rutschig, seine Fahrt sah sauber aus. Aber wir schlagen uns nicht allzu schlecht."

20:22 Uhr
Schumacher verliert gegen Guerra
Die erste Niederlage für Team Deutschland. Mick Schumacher verliert im Ariel Atom knapp gegen Benito Guerra. Die Chancen auf das Halbfinale sind trotzdem noch sehr gut.

20:20 Uhr
Vettel fertigt Rojas ab
Was für ein Start für Team Deutschland! Auch im Rallycross-Boliden RX Supercar Lite ist Vettel nicht zu schlagen. Memo Rojas hat keine Chance gegen Vettel, der Deutsche ist mehr als eine Sekunde schneller.

20:18 Uhr
Mexiko siegt erneut gegen Mexiko
In dieser Form ist Mexiko einfach unschlagbar. Spaß beiseite: Patricio O'Ward holt den zweiten Sieg für Mexiko I gegen Benito Guerra.

20:11 Uhr
Mexiko siegt gegen Mexiko
Esteban Gutierrez holt den ersten Punkt für Mexiko I. Er siegt gegen Memo Rojas. Gutierrez tritt hier übrigens in Mercedes-Farben an. Der ehemalige Formel-1-Pilot ist Simulator-Fahrer beim Weltmeisterteam.

20:07 Uhr
Schumacher gewinnt gegen Duval!
Mick Schumacher gewinnt sein erstes RoC-Rennen! Im RoC-Buggy setzt er sich mit gut sieben Zehntel Vorsprung gegen Loic Duval durch. Beeindruckendes Debüt von Schumacher, absolut fehlerfreie Vorstellung! Sebastian Vettel jubelt an der Seitenlinie. Tolle Szenen!

20:04 Uhr
Vettel siegt gegen Gasly
Sebastian Vettel gewinnt das erste Rennen des Abends! Der Deutsche fährt im KTM X-Bow rund drei Zehntel schneller als Formel-1-Kollege Pierre Gasly. Erster Punkt für Team Deutschland! Jetzt muss Mick Schumacher gegen Loic Duval ran.

19:58 Uhr
Titelverteidiger Deutschland
Auch wenn Sebastian Vettel 2018 in Riad pausierte, den Titel holte trotzdem Mal wieder Deutschland. Im vergangenen Jahr holten Rene Rast und Timo Bernhard den Titel. Zuvor war Vettel gemeinsam mit Pascal Wehrlein siegreich. Von 2007 bis 2012 holte Vettel mit Michael Schumacher an seiner Seite sechs Nationen-Titel in Folge.

19:55 Uhr
Autos beim Race of Champions
In fünf Minuten wird die Show eröffnet! Bis dahin versorgen wir euch noch mit Fahrzeug-Infos. Diese Autos kommen 2019 zum Einsatz:

Auto 0-100 km/h PS Motor Gewicht
VUHL 05 ROC Edition 3 Sek. 360 2.3l 4-Zylinder 695 kg
Stadium Super Truck 4.4 Sek. 650 V8 1315 kg
RX Supercar Lite 3.15 Sek. 335 2.4l 4-Zylinder 1050 kg
ROC-Buggy 2.9 Sek. 175 1.1l 4-Zylinder 475 kg
KTM X-Bow Comp R 3.9 Sek. 300 2l 4-Zylinder 790 kg
Ariel Atom Cup 2.9 Sek. 245 2. 4-Zylinder 550 kg

19:45 Uhr
Die Gruppen für den Nations Cup
Vettel und Schumacher müssen in Gruppe A ran. Die hat als einzige vier Teilnehmer, die Gruppen B und C bestehen aus nur drei Teams. Allerdings kommen in Gruppe A die ersten beiden Teams weiter, in den anderen Gruppen qualifiziert sich nur der Sieger für das Halbfinale. Deutschland trifft dabei auf zwei Mexiko-Teams und auf Team Frankreich mit Pierre Gasly und Loic Duval.

Gruppe A
Team GERMANY Sebastian Vettel Mick Schumacher
Team MEXICO Esteban Gutierrez Patricio O'Ward
Team INFINITUM MEXICO Memo Rojas Benito Guerra
Team FRANCE Pierre Gasly Loic Duval
Gruppe B
Team BRASIL Helio Castroneves Lucas di Grassi
Team TELCEL MEXICO Daniel Suarez Ruben Garcia Jr.
Team SIM RACING ALL STARS Enzo Bonito James Baldwin
Gruppe C
Team NORDIC Tom Kristensen Johan Kristoffersson
Team GROSSBRITANNIEN David Coulthard Andy Priaulx
Team USA Ryan Hunter-Reay Josef Newgarden

19:26 Uhr
Die Strecke
Das Autodromo Hermanos Rodriguez kennen wir aus der Formel 1, hier findet jedes Jahr der Mexiko GP statt. Für das Race of Champions wurde in das Foro Sol, das Stadion, durch das auch die Formel-1-Strecke führt, eine provisorische Rennbahn gebaut. Dieses Jahr ohne Brücke und ohne Spurwechsel. Dafür starten die Piloten im Duell an unterschiedlichen Stellen der Strecke: Ein Fahrer auf der Start- und Zielgeraden, der andere Fahrer auf der Gegengeraden. So sieht man trotzdem sofort, wer gewonnen hat.

19:20 Uhr
Dritter Deutscher verpasst Qualifikation
Beinahe hätte es heute noch einen dritten deutschen Teilnehmer gegeben. Nils Naujoks qualifizierte sich für das eROC-Finale. Dort traten vier Simracer an, um den letzten Startplatz für den realen Wettbewerb unter sich auszumachen. Am Ende setzte sich aber der Brite James Baldwin durch. Brendon Leigh, F1 eSports Champion startete als großer Favorit, musste sich aber geschlagen geben. Baldwin startet im eSports-Team mit Kollege Enzo Bonito, der als Vorjahres-e-Champions schon vorqualifiziert war.

19:17 Uhr
Zeitplan
Heute steht die Nationenwertung auf dem Plan, der sogenannte Nations Cup. Um 20:00 Uhr unserer Zeit wird es losgehen, angesetzt ist er auf drei Stunden. Morgen findet zur gleichen Zeit - wieder von 20:00 bis 23:00 Uhr - das klassische Race of Champions, also die Einzelwertung statt.

19:13 Uhr
Fahrer-Lineup Race of Champions 2019
Das Race of Champions 2019 hat natürlich noch mehr zu bieten als Sebastian Vettel und Mick Schumacher. Wir haben für euch das gesamte Lineup zusammengetragen. Auf die Altmeister und RoC-Spezialisten David Coulthard und Tom Kristensen freuen wir uns natürlich ganz besonders!

Fahrer Land Größter Erfolg
Sebastian Vettel Deutschland 4x F1-Meister
Mick Schumacher Deutschland 1x F3 Euroseries-Meister
David Coulthard Großbritannien 13 F1-Siege
Andy Priaulx Großbritannien 3x WTCC-Meister
Lucas di Grassi Brasilien 1x FE-Meister
Helio Castroneves Brasilien 3 Indy-500-Siege
Pierre Gasly Frankreich 1x GP2-Meister, Red-Bull-F1-Pilot
Loic Duval Frankreich 1x WEC-LMP1-Meister, 1 Le-Mans-Sieg
Johan Kristoffersson Schweden 2x WRX-Meister
Tom Kristensen Dänemark 9 Le-Mans-Siege, 1x WEC-LMP1-Meister
Esteban Gutierrez Mexiko 1x GP3-Meister, Ex-F1-Pilot
Patricio O'Ward Mexiko 1x IndyLights-Meister
Ryan Hunter-Reay USA 1x IndyCar-Meister, 1 Indy 500-Sieg
Josef Newgarden USA 1x IndyCar-Meister
Memo Rojas Mexiko 4x Grand-Am-Meister
Benito Guerra Mexiko 1x PWRC-Meister
Daniel Suarez Mexiko 1x NASCAR Xfinity-Meister
Enzo Bonito Italien eROC-Sieger 2018

19:02 Uhr
Apropos Mick Schumacher
Gerüchte, dass Mick Schumacher Ferrari-Tester wird, gab es bereits. Heute wurde offiziell verkündet, dass Schumi Junior in die Ferrari Driver Academy aufgenommen wird. Mick Schumacher startet als Ferrari-Junior in seine erste Formel-2-Saison. Ob auch Testfahrten im Formel-1-Boliden geplant sind, ist noch unklar.

18:55 Uhr
Vettel mit verspäteter Anreise
Während die meisten Kollegen schon am Freitag Testrunden drehte, kam Sebastian Vettel erst heute an der Strecke an. Deshalb durfte er vor wenigen Stunden testen. Tolle Szenen, weil er dabei Mick Schumacher auf den Beifahrersitzt packte.

18:50 Uhr
Erstes Motorsport-Highlight 2019!
Hallo liebe Motorsport-Magazin.com-Freunde zum ersten Motorsport-Highlight des Jahres! In diesem Jahr findet die Veranstaltung in Mexiko statt. Nach der kleinen Pause 2018 ist auch Sebastian Vettel wieder am Start! Heute beim Nationenrennen sogar im Team mit Mick Schumacher. Wir versorgen euch hier mit allen Infos.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video