Formel 1

Formel 1 bangt um Niki Lauda: Gesundheitszustand kritisch

Niki Lauda musste sich in Wien einer Lungentransplantation unterziehen. Sein Zustand soll sich am Donnerstag verschlechtert haben.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Formel-1-Fans müssen sich aktuell um Niki Lauda Sorgen machen. Der dreifache F1-Weltmeister musste sich am Donnerstag in Wien einer Lungentransplantation unterziehen, wie nun offiziell bestätigt wurde.

Niki Lauda: Formel-1-Karriererückblick zum Legenden-Geburtstag: (01:06 Min.)

Die Operation sei zwar erfolgreich verlaufen, aber der 69-Jährige befindet sich aktuell in einem kritischen Gesundheitszustand. "Wir bitten um Verständnis, dass die Familie keine öffentlichen Statements abgeben wird und ersuchen, die Privatsphäre von Familie Lauda zu wahren", erklärte das behandelnde Krankenhaus in einem Statement.

Seit einer Woche im Krankenhaus

Lauda musste bereits vergangene Woche einen Urlaub auf Ibiza abbrechen, weil er sich eine Grippeerkrankung eingefangen hatte. Er begab sich zur Behandlung in seine österreichische Heimat, wo er laut mehreren Medien sogar einige Tage auf der Intensivstation verbringen musste. Am Donnerstag soll sich sein Gesundheitszustand verschlimmert und die Lungentransplantation notwendig gemacht haben.

Laudas Lunge wurde bereits vor vier Jahrzehnten schwer in Mitleidenschaft gezogen. Bei seinem Feuerunfall auf dem Nürburgring am 1. August 1976 verätzten unter anderem giftige Dämpfe des brennenden Boliden seine Atemorgane. Die Spätfolgen des Unfalls sorgten in Laudas Leben bereits für zwei Nierentransplantationen in den Jahren 1997 und 2005.

Da er nach seinem schlimmen Crash auf der Nordschleife noch zweimal F1-Weltmeister wurde, eroberte er sich den Status einer absoluten Legende des Sports. Bis heute ist der 69-Jährige nicht aus der Formel 1 wegzudenken, ist gern gesehener Interview-Gast und hat bei Mercedes nach wie vor die Position des Aufsichtsratsvorsitzenden des F1-Teams inne.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter