Formel 1

Formel 1 USA 2017: Live-TV, Livestream, Zeitplan für Austin

Den USA GP der Formel 1 in Austin übertragen RTL, Sky, ORF und SRF zur Primetime. Änderungen bei RTL/n-tv. Alle Infos zu Livestream, Live-TV & Zeitplan.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Erster Matchball für Lewis Hamilton im Formel-1-Titelduell mit Sebastian Vettel: Beim USA GP auf dem Circuit of the Americas in Austin kann sich die Fahrer-WM bereits entscheiden. Noch dazu erwartet uns beim 17. Lauf der Formel 1-Saison 2017 der nächste packende Dreikampf Mercedes vs. Ferrari vs. Red Bull.

Formel 1 2017 in Austin im Live-Stream: Legale, deutsche Angebote

All das gibt es in deutschsprachigen Fernsehen live im Free-TV zu sehen, sobald es mit Qualifying und Rennen so richtig ernst wird. Wer sich nach dem Komplettpaket gelüstet, also nicht nur Rennen und Qualifying, sondern auch sämtliche Freie Trainings live, legal und in deutscher Sprache erleben möchte, muss jedoch zwingend zu Bezahlangeboten greifen.

Wirklich alle Sessions zu sehen sind einzig mit SkySports, das via SkyGO auch per Live-Stream ausstrahlt. Weitere Live-Streams gibt es in Deutschland mit TV Now Plus von RTL, in Österreich mit der ORF-TVThek und in der Schweiz beim SRF, die anders als Sky jedoch nicht sämtliche Action ab dem ersten Training in Austin bieten.

RTL zeigt USA-Qualifying mit Verspätung, n-tv zwei Trainings

In puncto Live-TV gibt es im Free-TV dennoch leichte Besserung gegenüber den vergangenen Rennwochenenden in Malaysia und Japan. Anders als bei den Grands Prix in der Früh überträgt der RTL-Ableger n-tv wieder live, begnügt sich dieses Mal - anders als im Regelfall - sogar nicht mit einer Session, sondern überträgt gleich zwei Trainingseinheiten: FP1 und FP3.

Hintergrund für diesen ungewöhnlichen Schritt: Weil das Qualifying am Samstag erst um 23 Uhr deutscher Zeit (kurioser Grund, s.u.) beginnt, spart sich RTL im Hauptprogramm zugunsten von Unterhaltungssendungen die Zusammenfassung des FP3, verzichtet zudem auf größere Vorberichte und steigt erst leicht verspätet, während des Q1, in die Übertragung ein.

Formel 1: Zeitplan und TV-Programm USA GP 2017 in Austin

Donnerstag:
18:00 Uhr: Fahrer-PK:
Teil 1: Marcus Ericsson (Sauber), Lewis Hamilton (Mercedes), Brendon Hartley (Toro Rosso), Carlos Sainz (Renault)
Teil 2: Fernando Alonso (McLaren), Romain Grosjean (Haas), Nico Hülkenberg (Renault), Kevin Magnussen (Haas)

Freitag:
17:00 - 18:30 Uhr: 1. Freies Training (LIVE: Sky, n-tv)
21:00 - 22:30 Uhr: 2. Freies Training (LIVE: Sky; Zusammenfassung: ORF1 23:25 Uhr)
23:00 Uhr: Teamchef-PK: Zak Brown (McLaren), Robert Fernley (Force India), Gene Haas (Haas), Toto Wolff (Mercedes)

Samstag:
18:00 - 19:00 Uhr: 3. Freies Training (LIVE: Sky, n-tv)
23:00 - 24:00 Uhr: Qualifying (LIVE: Sky, RTL, ORF1, SRF2)

Sonntag:
21:00 Uhr: Rennen (LIVE: Sky, RTL, ORF1, SRF2)

Formel-1-Start in Austin: Michael Buffer präsentiert Fahrer

Let's get ready to rumble! Vor dem Start in Austin ändert sich direkt an der Strecke ausnahmsweise der Zeitplan, weil die lebende Ringsprecher-Legende aus dem Boxsport, Michael Buffer, in einer hoffentlich epischen Zeremonie die Fahrer präsentieren wird. Deshalb verschiebt sich für alle Fans an der Strecke, aber vor allem die Teams, die übliche Prozedur vor dem Start um 15 Minuten nach vorne.

Formel 1 USA 2017: Die Top-Fakten zum Rennen in Austin: (00:45 Min.)

Formel-1-Qualifying in USA wegen Justin Timberlake verschoben

Das ist bereits die zweite Verschiebung des Wochenendes nachdem das Qualifying nur deshalb erst um 23 Uhr deutscher Zeit startet, weil Justin Timberlake am Abend in Austin ein Konzert an der Strecke gibt. Durch eine möglich kurze Pause nach der Qualifikation sollen möglichst viele F1-Fans zum Bleiben bewegt werden, daher die spätere Startzeit für die Formel 1.

Formel 1 USA: Austin im Live-Ticker auf Motorsport-Magazin.com

Die perfekte Ergänzung zum TV-Bild oder unterwegs ist der Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com, mit dem Sie keine Entscheidung auf der Strecke verpassen. Einfach reinklicken und die Formel 1 genießen:


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter