Formel 1

Nach nur 5 Monaten: Jost Capito verlässt McLaren wieder

Nach lediglich fünf Monaten ist die Ära Jost Capito bei McLaren schon wieder zu Ende. Ist der Deutsche das letzte Opfer der Ära Ron Dennis?
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Das Kapitel McLaren ist für Jost Capito nach lediglich fünf Monaten als Geschäftsführer des Formel 1 Teams schon wieder zu Ende. Gerüchte über ein frühes Ende der Zusammenarbeit gab es bereits, nun bestätigt auch das Team, dass der Deutsche Woking bereits wieder verlassen hat.

Capitos Wechsel von Volkswagen zu McLaren war zwar bereits im Januar 2016 bekanntgegeben worden, allerdings arbeitete er noch bis August als Volkswagen-Motorsportdirektor und trat erst im September seinen Dienst bei McLaren an.

Jost Capito feierte mit Volkswagen mehrere Weltmeistertitel - Foto: Volkswagen Motorsport

"Leider konnten wir keinen gemeinsamen Nenner finden, wenn es darum geht, was das Team braucht, um wieder erfolgreich zu werden", sagte ein McLaren-Sprecher zur kurzen Amtszeit. "Aus diesem Grund sind wir darin übereingekommen, dass er McLaren Racing verlassen wird und nun andere Möglichkeiten auslotet. Wir wünschen ihm Erfolg für seine zukünftigen Aufgaben."

Ob der Abschied tatsächlich auf unterschiedlichen Ansichten bezüglich der Ausrichtung beruht, ist allerdings fraglich. Capito gilt als Rekrutierung von Ron Dennis, der allerdings inzwischen als McLaren Geschäftsführer Geschichte ist. Er wurde durch Zak Brown ersetzt, der nun das operative Geschäft leitet. Dennis ist weiterhin Vorsitzender und Anteilseigner.

Um mit der Ära Dennis zu brechen, wird McLaren den neuen Boliden nicht mehr mit der legendären MP4-Bezeichnung versehen. Der 2017er McLaren soll auf den Namen MCL32 hören und könnte auch bei der Lackierung größere Änderungen sehen. Möglicherweise kommt die Farbe Orange zurück.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter