Formel 1

Schon in Abu Dhabi im Cockpit - Force India verpflichtet Mexikaner Celis

Alfonso Celis wird Entwicklungsfahrer bei Force India. Der Mexikaner wird schon in Abu Dhabi im Cockpit Platz nehmen.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Force India gibt die Verpflichtung des Mexikaners Alfonso Celis als Entwicklungsfahrer bekannt. Der 19-Jährige wird bereits in Abu Dhabi im Cockpit sitzen und anstelle seines Landsmannes Sergio Perez den Reifentest im Anschluss an das Saisonfinale absolvieren. In weiterer Folge wird Celis für Force India in der Fabrik in Silverstone im Simulator arbeiten, zudem sind 2016 sieben weitere Trainingseinsätze geplant.

Bescheidene Erfolge

Dass die Verpflichtung Celis' rein sportliche Gründe hat, darf angesichts der bisherigen Ergebnisse des Mexikaners bezweifelt werden. Celis tritt 2015 in der GP3 für ART Grand Prix an, wo er Teamkollege von Esteban Ocon und Marvin Kirchhöfer ist, mit dem Duo allerdings bei weitem nicht mithalten kann.

Alfonso Celis im GP3-Cockpit - Foto: Sutton

Zwei Stationen vor dem Saisonende findet sich der Lateinamerikaner nur auf dem 13. Platz der Gesamtwertung wieder. In Belgien schaffte er als Dritter zum einzigen Mal den Sprung auf das Podium. Daneben war Celis auch in der Formel Renault 3.5 aktiv und schloss die Saison als 16. ab.

Celis: Ein Traum wird wahr

"Seit ich mit dem Rennfahren begonnen habe, habe ich von der Formel 1 geträumt, deshalb ist es eine enorme Ehre, die Arbeit mit Force India zu beginnen", freut sich Celis über das Engagement. "Es ist eine unglaubliche Möglichkeit für mich, über die Formel 1 zu lernen und eng mit den Ingenieuren und Rennfahrern zusammenzuarbeiten. In Abu Dhabi zu fahren wird ein unglaubliches Gefühl. Es wird der größte Moment meiner Karriere und ich bin voll darauf fokussiert, einen guten Job für das Team zu machen."

Teamchef Vijay Mallya heißt seinen neuen Schützling mit warmen Worten willkommen. "Wir werden hart arbeiten, um ihn als unseren Entwicklungsfahrer auf die Erfordernisse der Formel 1 vorzubereiten und ihm eine gute Grundlage in allen Aspekten des Jobs geben", so der Inder. "Es ist eine fantastische Herausforderung für Alfonso, von Sergio und Nico zu lernen und wertvolle Kilometer im Auto sammeln."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter