Formel 1

Jordan & Red Bull nehmen am FIA-Meeting teil

Das Kaffeekränzchen von Max Mosley und Jean Todt wird durch Christian Horner und Trevor Carlin aufgewertet.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Die FIA und Ferrari werden beim freitäglichen Meeting über die Regelzukunft der Formel 1 trotz der in der letzten Woche einstimmig verkündeten Entscheidung der neun anderen Teams und fünf Hersteller nicht alleine in Paris sein.

So berichten unsere britischen Kollegen vom Autosport Magazine, dass auch Jordan und Red Bull entgegen den Ankündigungen der Neun mit von der Partie sein werden.

Das Themenspektrum des Meeting soll sich ebenfalls geändert haben: Neben den Regeln ab 2008 sollen auch Testlimits und ein neues Qualifying-Format auf der Agenda stehen.

Entsprechend wird auch noch ein viertes, bislang unbenanntes, Team mit dem Treffen in Verbindung gebracht, welches durchaus Toyota heißen könnte.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video