Formel 1

B·A·R mit positivem Start zufrieden

Auch wenn die Weißen bislang noch keine Topzeiten in den heißen Asphalt brennen konnten, zeigt man sich mit dem Freitag zufrieden.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Nach dem enttäuschenden Auftaktwochenende in Melbourne erlebte das British American Racing Team nach Aussagen von Motorenchef Shuhei Nakamoto einen "ziemlich soliden Start" in das zweite Rennwochenende des Jahres.

In einem "eng zusammen liegenden Feld" platzierten sich die beiden Honda-Piloten im zweiten Training auf den Plätzen acht und vierzehn. "Die Autos arbeiten gut unter diesen sehr hohen Temperaturen und wir sind mit unserer konstant guten Performance zufrieden", freute sich Geoff Willis über den "guten Start".

Und auch Jenson Button war zufrieden: "Wir hatten einen ziemlich produktiven Tag, absolvierten all unsere geplanten Tests und konzentrierten uns auf Reifenvergleiche und Aerodynamikeinstellungen."

Takuma Sato wurde unterdessen von einigen "gelben Flaggen" auf seinen schnellen Runden eingebremst, was seinen positiven Eindruck von einer "guten Balance" aber nicht trüben konnte. "Es war sehr heiß im Cockpit, weswegen das Rennen sehr hart werden sollte. Aber bislang sehen wir gut aus."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a