Formel 1

Hamilton geschlagen - Qualifying: Rosberg erobert Pole Position

Elfte Pole Position für Nico Rosberg. Lewis Hamilton startet ebenfalls aus Reihe eins. Valtteri Bottas nah an den Silberpfeilen dran.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Der WM-Krimi geht in Abu Dhabi in die letzte Runde. Nico Rosberg sicherte sich in 1:40.480 Minuten die Pole Position für das letzte Saisonrennen. Hamilton blieb knapp vier Zehntel hinter seinem Teamkollegen zurück. Damit starten zum achten Mal in Folge beide Silberpfeile aus der ersten Reihe.

"Es war ein großartiger Tag für mich", sagte Nico Rosberg. "Vielen Dank an meine Ingenieure. Ich war sehr zufrieden mit meiner Abstimmung. Am Ende hatte ich Glück, aber es ist erst ein sehr kleiner Schritt. An diesem Wochenende geht es um die WM, nicht um die Pole. Klar hatte ich gehofft, dass vielleicht jemand eine perfekte Runde fährt und zwischen mir und Lewis gelegen hätte. Die Pole ist aber ein super Startplatz."

Angst vor einer Startkollision hat Rosberg nicht. "Mit der ersten Kurve werde ich wie immer umgehen. Ich hatte heute nicht meine besten Runden", sagte Hamilton. "Das Auto ist super, morgen ist ein ganz besonderer Tag."

Platz drei ging an Valtteri Bottas vor Felipe Massa. "Ich hatte eine wirklich gute Runde", sagte Bottas. "Felipe war auch sehr schnell heute. Es war nicht einfach, ihn zu schlagen. Im Rennen hat Mercedes einen gewissen Vorteil gegenüber uns. Unser Ziel ist es, so weit wie möglich nach vorne zu kommen." Die dritte Startreihe belegen die beiden Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel. Daniil Kvyat, Jenson Button, Kimi Räikkönen und Fernando Alonso komplettierten die ersten Zehn.

Qualifying - Session 3
Zwischenfälle: keine
Top-5: Rosberg, Hamilton, Bottas, Massa, Ricciardo

Das war Q2: Böse Überraschung für Jenson Button: Der Brite musste seinen ersten Run abbrechen, weil das Team vergessen hatte, sein Auto ausreichend zu betanken. Button konnte es im Funk kaum fassen: "Ist das euer ernst?" Im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Kevin Magnussen gelang Button dennoch der Sprung ins Q3. Für die beiden Deutschen Nico Hülkenberg und Adrian Sutil war jedoch in der zweiten Session Schluss. Sie starten von den Plätzen 14 und 15 ins letzte Saisonrennen auf dem Yas Marina Circuit.

Qualifying - Session 2
Zwischenfälle: keine
ausgeschieden: Magnussen, Vergne, Perez, Hülkenberg, Sutil
Top-5: Hamilton, Massa, Bottas, Rosberg, Ricciardo

Das war Q1: Adrian Sutil gelang in letzter Sekunde der Sprung ins Q2. Dadurch warf er seinen Teamkollegen Esteban Gutierrez sowie Romain Grosjean raus. Auch Grosjeans Teamkollege Pastor Maldonado sah das Q2 nicht. F1-Debütant Will Stevens bildete mit 3,8 Sekunden Rückstand das Schlusslicht.

Qualifying - Session 1
Zwischenfälle: keine
ausgeschieden: Grosjean, Gutierrez, Maldonado, Kobayashi, Stevens
Top-5: Hamilton, Rosberg, Massa, Magnussen, Button

Die Strafen: Mammut-Strafe für Romain Grosjean. Der Franzose erhielt für dieses Wochenende eine neue Power Unit. Die Folge: Eine Strafversetzung um 20 Startplätze! Da er als 16. nicht alle Positionen zurückversetzt werden konnte, erhält er entsprechend eine Stop-and-Go-Strafe im Rennen. Grosjean wird der neuen Saison und der neuen Mercedes Power Unit im Heck des Lotus entgegenfiebern...


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video