Formel 1

Lob von oberster Stelle - Bacheta nach Williams-Test begeistert

Formel-2-Champion Luciano Bacheta durfte beim Williams-Event in Silverstone erstmals F1-Luft schnuppern. Er würde gern weiter in den Genuss kommen.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Nicht nur Susie Wolff und die beiden Stammpiloten Bruno Senna und Pastor Maldonado gingen beim Williams-Event in Silverstone auf die Strecke, auch Luciano Bacheta kam erstmals in den Genuss, einen Formel-1-Boliden fahren zu dürfen. Der 22-Jährige gewann in dieser Saison die Formel 2 Meisterschaft und durfte deshalb im Vorjahres-Boliden des Teams Runden auf der britischen Strecke drehen. Dank seines F2-Triumphes qualifizierte er sich außerdem für den Erwerb der FIA Super Lizenz, die für den Eintritt in die F1 Pflicht ist.

"Das Auto macht einfach Spaß zu fahren, besser als alles, was ich zuvor gefahren bin", sagte Bacheta. "Ich würde mich sehr freuen, noch weitere Erfahrung in der Formel 1 sammeln zu können. Ich hatte heute eine gute Mischung aus trockenen und nassen Bedingungen und das war der perfekte Weg zu lernen, wie das Auto arbeitet und sich anpasst." Bacheta fuhr bei fünf verschiedenen Sessions in Silverstone, zuerst zwei Runs auf feuchter Strecke und anschließend dreimal auf Slicks.

Der junge Brite erzielte in der abgelaufenen F2-Saison fünf Siege und zehn Podiumsplatzierungen auf seinem Weg zum Titelgewinn. Lob für diese Leistung gab es von oberster Stelle. "Herzlichen Glückwunsch an Luciano zum Titelgewinn", sagte Sir Frank Williams. "Es ist noch beeindruckender wegen der Art und Weise, wie ihm das gelang. Zweifellos hat er heute viel gelernt und das wird ihm bei seiner künftigen Karriere, die sehr viel versprechend aussieht, zugute kommen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter