Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Keine Zeit für junge Piloten - Lotus: Entscheidung über zweiten Fahrer naht

Gerard Lopez erläutert, welche Anforderungen der Pilot neben Kimi Räikkönen erfüllen muss. Nicht nur Vitaly Petrov und Bruno Senna stehen zur Debatte.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Mit Kimi Räikkönen hat Lotus Renault GP, 2012 als Lotus unterwegs, bereits den Königstransfer realisiert. Nun lautet die große Frage, wer in der kommenden Saison an der Seite des Iceman ins Cockpit steigt. Vitaly Petrovs Verbleib im Team von Eric Boullier wackelt, seine Managerin war bereits zu Zukunftsgesprächen in Enstone. Bruno Senna gehört nach seinen vergangenen Auftritten im R31 als Nachfolger von Nick Heidfeld zu den möglichen Kandidaten - doch es gibt noch weitere, wie Gerard Lopez erklärt. "Es kommen nicht nur Vitaly und Bruno in Frage", sagt der Teambesitzer. "Wir werden ziemlich schnell eine Entscheidung treffen."

Neben den beiden angesprochenen Piloten werden zusätzlich GP2-Champion und Testpilot Romain Grosjean sowie Adrian Sutil mit Lotus in Verbindung gebracht. Lopez gibt einen ersten Aufschluss über die Wünsche des Teams auf der Suche nach dem zweiten Fahrer neben Räikkönen. "Wir sind in der zweiten Saisonhälfte mit zwei jungen Piloten gefahren. Vitali und Bruno sind wirklich gute Fahrer, aber wir haben derzeit ein riesiges Problem", sagt Lopez. "Man kann in der Formel 1 nur wenig testen. Deshalb haben wir einfach keine Zeit, junge Piloten aufzubauen."


Weitere Inhalte: