Formel 1

Den Glanz verloren - Sepang-Boss will Nachtrennen

Düstere Zeiten in Malaysia. Sepang-Streckenchef Razlan Razali deckt die Missstände der Strecke schonungslos auf. Für die Zukunft hat er einen Plan.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Ehrliche Worte aus Malaysia. "Unsere Strecke hat seinen Glanz verloren", gab Sepang-Streckenboss Razlan Razali schonungslos zu. Seit 1999 gastiert die Formel 1 in Malaysia, der aktuelle Vertrag mit Bernie Ecclestone läuft noch bis 2015. Razali erklärte, dass im vergangenen Jahr weniger als 100.000 Menschen zum Rennwochenende gekommen seien - trotz der günstigen Eintrittspreise im Vergleich zu anderen Rennen.

"Unser größter Konkurrent ist das Fernsehen. Viele Menschen schauen sich das Rennen lieber von zuhause aus an", so Razali. Zudem spiele der Erfolg des nahe gelegenen Singapur-GP eine wichtige Rolle am Niedergang der eigenen Veranstaltung. In diesem Jahr rechnet er mit noch weniger Zuschauern: "Die Leute sind unzufrieden. Der Kurs wurde in Rekordzeit gebaut, aber es gab Kürzungen und schlechte Wartungsarbeiten."

Um die Strecke wieder auf Kurs zu bringen, hat sich Razali Gedanken gemacht - und ist zu einer Lösung gekommen. Etwas Spektakuläres muss her. "Wir sollten ein Nachtrennen veranstalten, bevor wir den Vertrag über 2015 hinaus verlängern. Vielleicht bringt das wieder mehr Zuschauerzuwachs."


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video