Formel 1

Kubica ist außergewöhnlich - Kubica wegen Reha nicht besorgt

Robert Kubica ist sehr glücklich, obwohl ihm eine lange Rehabilitation bevorsteht.
von Marion Rott

Motorsport-Magazin.com - Nach seinem schrecklichen Unfall und dem Ausfall für die komplette Saison 2011 hadert Robert Kubica trotzdem nicht mit seinem Schicksal. "Ich weiß, dass ich in keiner guten Verfassung bin, aber ich betrachte mich als äußerst glücklich", sagte Kubica der italienischen La Stampa.

Optimismus war schon immer ein wichtiger Schritt zur Heilung, doch Antonino Massone, ein Arzt des Krankenhaus Santa Corona, dämpft die Erwartungen. "Es gibt Meilensteine die bewältigt werden müssen und seine Reise wird lang sein." Zudem wird es noch ca. drei Monate dauern, bis Prognosen über eine mögliche Rückkehr in die Formel 1 möglich sind. Allerdings zeigte sich Massone beindruckt von Kubica, der "außergewöhnlich" sei.

Dieser Meinung ist auch Kubicas Manager Daniele Morelli. So weiß er, dass der Pole es schaffen wird, "weil er ein Fahrer ist." Tatsächlich scheint sich Kubica nicht unterkriegen zu lassen. "Ich gehe einer langen und schweren Rehabilitation entgegen, aber ich bin deswegen nicht besorgt", sagt er mit Blick auf sein mögliches Comeback.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video