Formel 1

Mit dem neuen Sponsor in die Luft - Sauber setzt auf asiatischen Partner

Sauber befindet sich vor der neuen Saison weiter auf Sponsorensuche - mit einer asiatischen Privatjet-Firma ist man nun fündig geworden.

Motorsport-Magazin.com - Das schweizer Sauber-Team hat Asia Jet als neuen Partner vorgestellt. Das Logo von Hongkongs führendem Privat-Jet-Unternehmen wird bei ausgewählten Rennen auf dem Sauber C30-Ferrari zu sehen sein. Bei allen Rennen, die in Staaten der APEC (asiatisch-pazifische Wirtschaftsgemeinschaft) ausgetragen werden, sowie beim ersten Großen Preis von Indien wird Asia Jet auf der zentralen Position der Heckflügelendscheiben stehen.

Die Formel 1 gewinnt in Asien zunehmend an Popularität.
Peter Sauber

Teamchef Peter Sauber freute sich über die neu gewonnene Unterstützung. "Asia Jet ist ein renommiertes und wachsendes Unternehmen in einem High-Tech-Business, in dem Zeit und Leistung ebenso wichtig sind wie in der Formel 1. Mit immer mehr Rennen, die in Asien ausgetragen werden, gewinnt die Formel 1 dort zunehmend an Popularität und ist aus unserer Sicht eine ideale Marketingplattform für Asia Jet", so der Teamchef.

Mike Walsh, CEO von Asia Jet, erklärte die Überlegungen des Unternehmens. "Wir freuen uns riesig darüber, Sauber Motorsport zu unterstützen. Mit Kamui Kobayashi, der in Asien bereits eine bekannte Grösse ist, und Sergio Pérez als Neueinsteiger aus Mexiko wollen wir neue Höhen erklimmen – auf der Rennstrecke und in der Luft", sagte der Asia-Jet-Mann. Das Unternehmen besitzt eine der größten Privatjet-Flotten der Region. "Asia Jet ist ein stolzer Anhänger der Formel 1 und hat in den zurückliegenden Jahren viele Fans, Fahrer und Sponsoren zu Rennen an verschiedenen Destinationen geflogen. Wir hoffen, unsere Reichweite in Asien und darüber hinaus weiter ausbauen zu können", sagte Walsh.


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video