Formel 1

Niederlande, Belgien oder doch Brasilien? - Gerüchte um Platz bei Virgin

Heiße Diskussionen über die Nachfolge von Lucas di Grassi bei Virgin. Mehrere Kandidaten stehen Schlange.
von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - Lucas di Grassi gestand, dass es nicht sicher ist, ob er nach der Saison 2010 beim Virgin Racing Team bleiben kann. Der Brasilianer debütierte in diesem Jahr mit dem britischen Team, aber die belgische Zeitung La Libre berichtete, dass ihn der Niederländer Giedo van der Garde 2011 ersetzen wird.

Zuvor wurde jedoch berichtet, dass der Belgier Jerome d'Ambosio genug Sponsoren hätte, um in di Grassis Auto einzusteigen. La Libre äußerte, dass van der Garde erwarte, an diesem Wochenende in Interlagos den Vertrag für 2011 zu unterzeichnen.

"Es gibt keine Bedrohung von ihnen", sagte di Grassi gegenüber der Zeitung O Estado de S.Paulo über die bezahlenden Fahrer. "Wenn es nach ihnen (Virgin) ginge, würden sie mit den gleichen Fahrern weitermachen" fügte der 26-Jährige mit Blick auf seinen Teamkollegen Timo Glock hinzu. "Aber wir wissen auch, dass es von den finanziellen Faktoren abhängt."

Inzwischen ist am Mittwoch auch Bruno Senna in Sao Paulo angekommen. Er äußerte, dass er im nächsten Jahr von HRT zu Lotus wechseln könnte. "Für 2011 ist noch nichts sicher. Mein Ziel ist es zunächst, die Meisterschaft auf dem bestmöglichsten Weg zu beenden", erzählte er brasilianischen Medien. "Es werden noch reichliche Entscheidungen fallen", fügte Senna hinzu.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video