Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Nürburgring

Wetter Nürburgring heute: 24h-Rennen startet im Regen

Die Chancen stehen hoch, dass das 24-Stunden-Rennen Nürburgring 2020 nicht bei durchweg trockenen Bedingungen über die Bühne geht. Die Wetter-Vorhersage.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Traditionell eine der wichtigsten Fragen vor und während eines 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring: Wie wird das Wetter? Die Antwort auf diese Frage ist nicht selten mit dem Begriff 'Regen' verbunden. Die Eifel-Region ist aufgrund ihrer geographischen Lage ein echter Wetter-Chaot, auf Sommerhitze kann innerhalb von Minuten ein Platzregen folgen. Selbst stärkste Hagelschauer in Verbindung mit Rutschgefahr erlebte das 24h-Rennen in seiner jüngeren Vergangenheit.

In diesem Jahr wird das Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings aufgrund der Corona-Pandemie im September (24.-27.09.2020) ausgetragen. Und obwohl jegliche Wettervorhersagen über dem Eifelkurs mit größter Vorsicht zu genießen sind, stehen die Chancen wieder einmal ziemlich gut, dass der Langstrecken-Klassiker nicht bei durchweg trockenen Bedingungen über die Bühne gehen wird. Die Wetter-Vorschau zur 88. Auflage des ADAC TOTAL 24h-Rennen:

Wetter Nürburgring: Donnerstag, 24. September 2020

Der Auftakt in der Eifel ist vollgepackt mit Sessions des 24h-Rennens sowie der Rahmenrennserien RCN, WTCR, ADAC Formel 4 und ADAC 24h Classic. Tagsüber erwartet die Teams und Fahrer ein Mix aus Sonne und Wolken bei Temperaturen zwischen 13 und 16 Grad. Am Abend kühlt es um wenige Grad ab, bleibt aber trocken. In der Nacht besteht eine Regenwahrscheinlichkeit von 90 Prozent - davon könnte das 2. Qualifying (20:30-23:30 Uhr) zum 24h-Rennen betroffen sein.

Wetter Nürburgring: Freitag, 25. September 2020

Das 3. Qualifying (13:25-14:25 Uhr) sowie das Top-Qualifying am Abend (17:50-20:10 Uhr) werden nach aktuellem Stand bei trockenen Bedingungen ausgetragen. Für den gesamten Freitag ist über dem Nürburgring und der Nordschleife kein Regen angesagt. Die Temperaturen erreichen maximal 13 Grad, in der Nacht kühlt die Luft auf bis zu 5 Grad ab. Die Sonne zeigt sich am Freitag nur selten am wolkenbedeckten Himmel.

Wetter Nürburgring: Samstag, 26. September 2020

Typisches Eifelwetter zum Rennstart am Samstag: Ab dem Morgen werden Regenschauern bei kühlen Temperaturen um die 7 Grad erwartet. Im weiteren Verlauf des Tages und voraussichtlich zum Rennstart um 15:30 Uhr soll es durchregnen, das Thermometer steigt auf etwa 10 Grad. Die Sonne verabschiedet sich am Abend gegen 19:30 Uhr, in der Nacht sollen die Temperaturen bei nur noch 2 Grad in den Keller gehen. Immerhin: Bei den Runden am Abend und in der Nacht könnte es bei Windböen mit Geschwindigkeiten von 21 bis 43 km/h trocken bleiben.

Wetter Nürburgring: Sonntag, 27. September 2020

Vom Sonnenaufgang gegen 07:30 Uhr und dem Zieleinlauf um 15:30 Uhr soll es trocken bleiben auf der Nordschleife. Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt über den ganzen Tag hinweg 0 Prozent. Die Sonne zeigt sich vereinzelt bei Werten von 4 bis zu 9 Grad. Gegen Abend, wenn die Teams ihre Zelte und Boxen bereits abbauen, zeigt sich die Eifel bei überwiegend blauem Himmel (6-8 Grad) noch einmal von ihrer schönsten Seite.


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus