Motorsport

Audi verteidigt Führung in der American Le Mans-Serie

von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Dank einer starken Teamleistung hat das Team ADT Champion Racing die Führung in der American Le Mans-Serie (ALMS) verteidigt. Beim dritten Lauf in Mid-Ohio wurde Titelverteidiger JJ Lehto in der Anfangsphase des Rennens an dritter Stelle liegend in eine Kollision mit einem langsameren GT2-Fahrzeug verwickelt. Die Modulbauweise des Audi R8 ermöglichte eine Reparatur des stark beschädigten Fahrzeugs. 40 Minuten nach dem spektakulären Unfall konnte Lehtos Teamkollege Marco Werner das Rennen fortsetzen, noch den fünften Platz in der LM P1-Klasse sichern und so die Führung im Gesamtklassement der ALMS verteidigen. Frank Biela und Emanuele Pirro belegten im anderen Audi R8 des Teams ADT Champion Racing bei schwierigen Bedingungen mit Regen in der Schlussphase den dritten Platz, obwohl gegen das deutsch-italienische Duo nach einer Kollision mit einem GT1-Fahrzeug eine Stop-and-Go-Strafe verhängt wurde.


Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video