Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Ein Liebesbrief an Valentino Rossi - von der Yamaha M1

Valentino Rossis MotoGP-Karriere ist Geschichte. Zum Abschied richtet die Yamaha M1 ein Liebesgeständnis an ihren langjährigen Partner.
von Yamaha M1

Motorsport-Magazin.com - Bei seinem Wechsel zu Ducati für die MotoGP-Saison 2011 verabschiedete sich Valentino Rossi von seiner Yamaha M1 mit einem Liebesbrief. 2013 kehrte er zurück und das Duo bestritt gemeinsam weitere neun Saisons.

Am Sonntag in Valencia beendete Rossi nun seine glorreiche Karriere. Und Yamaha verabschiedet ihn mit einem Liebesbrief. Dieses Mal geschrieben von seiner M1. Für Valentino Rossi:

"Ich kann mich an den 24. Januar 2004 noch erinnern, als wäre es gestern gewesen.
Unser erstes Date in Malaysia.
Ich hatte so lange auf jemanden wie dich gewartet.
Ich war nervös, aber es war Liebe auf den ersten Blick für uns beide.
Mir war sofort klar, dass unsere Beziehung etwas ganz Besonderes sein würde.
Der Funke ist übergesprungen und alle Puzzleteile haben sich zusammengefügt.
Ich werde nie vergessen, wie wir 2004 in Welkom im Gras standen.
Nur wir beide. Wir realisierten, dass du und ich zusammenpassen - und dass das erst der Anfang war.
Wir haben vier MotoGP-Titel und 56 Rennen gemeinsam gewonnen.
Wir haben Millionen von Menschen überall auf der Welt begeistert und Erinnerungen geschaffen, die ein Leben lang bestehen.
Wir haben Geschichte geschrieben, denn wir haben zusammengearbeitet und das Beste ineinander hervorgebracht.
Durch dich wurde ich wieder stark.
Durch dich wurde ich wieder respektiert.
Durch dich wurde ich wieder geliebt.
Nur du, Valentino, hattest die Kraft, das zu schaffen.
Und ich habe dir bedingungslos vertraut.
Ich habe alle deine Schlachten mit dir geschlagen.

Das Liebesgeständnis der Yamaha M1 an Valentino Rossi: (03:07 Min.)

Nur durch mich blieb der Motorsport bis zum Ende aufregend für dich.
Von unserem ersten Kuss im Gras von Welkom bis zu unserem letzten Tanz in Valencia in diesem Jahr - wir haben so viele außergewöhnliche Abenteuer erlebt.
Und dann waren da noch unsere besonderen Ausflüge nach Laguna Seca 2008 und Barcelona 2009.
Keiner hatte damals solche Moves drauf wie wir, oder?
Oder Assen 2009, als ich dir geholfen habe, dein 100. Rennen zu gewinnen.
Es war magisch!
Ich habe dich 16 Jahre deiner unglaublichen Karriere getragen.
Aber auch du hast mich in deinem Herzen getragen.
Von Mugello bis Motegi, von Silverstone bis Sepang, von Barcelona bis Buriram - wir waren immer füreinander da.
Ich habe dir alles gegeben und du mir ebenso.
Unsere Gespräche in der Startaufstellung werde ich immer in Erinnerung behalten.
Wir beide gegen den Rest der Welt.
'Ride or Die' war unser Motto.
Aber leider finden selbst die schönsten Liebesgeschichten ein Ende.
Valentino, du bist ein Teil von mir.
Ein Teil meiner Geschichte.
Teil davon, was ich heute bin und was ich sein werde, lange nachdem wir getrennte Wege gegangen sind.
Unsere Verbindung ist etwas ganz Besonders und ich werde dich mehr vermissen, als du es dir jemals vorstellen kannst.
Grazie, Valentino."

In Liebe,
deine M1


Weitere Inhalte: