Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Valencia: Miller holt FP2-Bestzeit, Quartararo stürzt

Jack Miller schnappt sich die Tagesbestzeit der MotoGP am Freitag in Valencia. Er führt das 2. Training an, in dem Fabio Quartararo crasht.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Freitagsbestzeit für Jack Miller und Ducati in Valencia: Auf einer seiner Lieblingsstrecken ist der Australier am ersten Trainingstag der schnellste Mann der MotoGP.

Das Ergebnis: Miller war in 1:30.927 Minuten um nur zwölf Tausendstelsekunden schneller als Pol Espargaro. Francesco Bagnaia wurde Dritter vor Alex Rins und Jorge Martin. Takaaki Nakagami belegte P6, gefolgt von Joan Mir und Brad Binder. Andrea Dovizioso wurde Neunter, Johann Zarco komplettierte die Top-Ten.

Fabio Quartararo belegte Rang elf. Valentino Rossi wurde mit 1,358 Sekunden Rückstand 21. und Letzter.

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Fabio Quartararo sorgte nach acht Minuten in Kurve zwei für den ersten Sturz der Session. Er rutschte auf der kalten Fahrbahn über das Vorderrad weg.

Enea Bastianini unterlief später der exakt gleiche Fehler.

Iker Lecuona ging in Turn 11 zu Boden, konnte seine KTM mit Hilfe der Marshalls aber sofort wieder starten.

Pol Espargaro flog in seinem letzten Versuch noch in Kurve sechs ab.

Das Wetter: Nach einem verregneten 1. Training in Valencia durften sich die MotoGP-Stars am Nachmittag über eine fast völlig trockene Strecke freuen. Die Außentemperatur stieg auf 21 Grad an, der Asphalt blieb mit 13 Grad aber weiterhin kühl.


Weitere Inhalte: