Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Portimao: Bagnaia holt auch in FP4 die Bestzeit

Drei Ducati lachen am Ende des 4. MotoGP-Trainings in Portimao von der Spitze. Das gesamte Feld ist nur durch etwas mehr als eine Sekunde getrennt.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Francesco Bagnaia entschied auch das 4. MotoGP-Training in Portimao für sich. Er setzte sich vor seinen Markenkollegen Johann Zarco und Luca Marini durch.

Das Ergebnis von FP4: In seinem vorletzten Versuch setzte Bagnaia seine Bestzeit, die 1:39,665 Minuten betrug. Sechs Hundertstel dahinter landete Zarco, Marini fehlten 0,095 Sekunden auf Bagnaias Wert.

Dahinter reihten sich Iker Lecuona, MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo und Alex Marquez ein. Ebenfalls in den Top-10 landeten Jack Miller, Joan Mir, Franco Morbidelli und Aleix Espargaro.

Stefan Bradl büßte auf die Bestzeit zwar nur 1,007 Sekunden ein, das reichte aber lediglich zum vorletzten Platz. Valentino Rossi beendete das 4. Training auf dem 18. Rang.

Crashes & Defekte: Pol Espargaro sorgte nach acht Minuten in der ersten Kurve für den allerersten Crash eines MotoGP-Piloten an diesem Wochnende.

Das Wetter: 19 Grad und Sonnenschein sorgten für eine Asphalttemperatur von 28 Grad.


Weitere Inhalte: