Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Francesco Bagnaia holt in Portimao 5. Pole in Folge

Ducati dreht auch in Portimao im Qualifying mächtig auf. Zum 5. Mal in Folge steht Francesco Bagnaia auf der Pole Position.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Ducati holte im MotoGP-Qualifying in Portimao einen Doppelerfolg durch Francesco Bagnaia und Jack Miller. Für Bagnaia ist es bereits die fünfte Pole Position in Folge. Joan Mir komplettierte die erste Reihe, während Fabio Quartararo nur aus der dritten Reihe in das vorletzte Saisonrennen gehen wird.

Das Ergebnis von Q1: Nach dem ersten Stint lagen Johann Zarco und Aleix Espargaro auf den beiden Aufstiegsrängen. Im zweiten Versuch setzte sich allerdings Iker Lecuona an die Spitze, hinter dem sich Enea Bastianini einreihte. Zarco konnte zunächst den Italiener abfangen und sich mit seiner letzten Rundenzeit sogar wieder an die Spitze setzen. Gemeinsam mit Lecuona stieg der Franzose somit in Q2 auf.

Bastianini holte somit den 13. Startplatz und teilt sich die fünfte Reihe am Sonntag mit Aleix Espargaro und Danilo Petrucci. Valentino Rossi sicherte sich Rang 16, Stefan Bradl wird vom 20. Startplatz in das vorletzte MotoGP-Rennen der Saison gehen.

Das Ergebnis von Q2: Bereits im ersten Stint gab es einen neuen Rundenrekord durch Jack Miller, der sich in 1:38,836 Minuten vor Joan Mir und Jorge Martin an die Spitze setzte. Doch Millers Marke sollte nicht halten, denn im zweiten Stint war Bagnaia um 0,111 Sekunden schneller.

Miller selbst verbesserte seine Zeit im zweiten Versuch zwar marginal, musste sich aber mit dem 2. Platz begnügen. Die erste Startreihe komplettierte Joan Mir. Die Plätze in der zweiten Reihe sicherten sich Martin, Zarco und Pol Espargaro.

MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo, dessen schnellste Rundenzeit aufgrund einer Gelben Flagge gestrichen wurde, musste sich am Ende mit P7 begnügen. Er startet am Sonntag somit neben Alex Marquez und Franco Morbidelli. Aus der vierten Reihe gehen Iker Lecuona, Alex Rins und Luca Marini ins Rennen.

Crashes & Defekte: Brad Binder sorgte in Turn 3 für den ersten Sturz des Qualifyings. Dabei hatte der Südafrikaner Glück, dass er nicht vom nachkommenden Danilo Petrucci getroffen wurde. Taka Nakagami ging in Turn 5 ebenfalls in Q1 zu Boden.

In Q2 sorgte Luca Marini für den ersten Sturz, als er in Turn 14 zu Boden ging. Alle Fahrer blieben bei ihren Crashes unverletzt.

Das Wetter: 20 Grad und Sonnenschein sorgten für eine Asphalttemperatur von 28 Grad.


Weitere Inhalte: