Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Austin - FP4: Miller holt Bestzeit, Motorschaden für Mir

Jack Miller ist auch im 4. Freien Training der MotoGP in Austin der schnellste Mann auf der Strecke. Probleme für Joan Mir.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Jack Miller untermauert im FP4 von Austin seine starken Leistungen aus den vorangegangenen Trainings. Auch Joan Mir präsentiert sich trotz eines frühen Motorschadens stark.

Das Ergebnis: Miller setzte sich in 2:04.028 Minuten um 0,152 Sekunden vor Joan Mir durch. Francesco Bagnaia und Johann Zarco belegten die Ränge drei und vier vor Fabio Quartararo. Takaaki Nakagami war als Sechster bester Honda-Mann. Alex Rins wurde Siebter, gefolgt von Marc Marquez.

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Joan Mir erlitt schon in seiner ersten schnellen Runde einen technischen Defekt. Er verlor beim Beschleunigen auf der Gegengerade plötzlich Vortrieb. Flammen und Rauch aus dem Heck der Suzuki deuten auf einen kapitalen Motorschaden hin.

Wenig später sorgte Pol Espargaro für den ersten Sturz der Session. Er rutschte in Kurve zwölf am Ende der Gegengerade über das Vorderrad weg und konnte seine Honda nicht mehr starten. Espargaro kehrte mit dem Scooter an die Box zurück.

Aleix Espargaro stürzte am Ende der Session mit hoher Geschwindigkeit in Turn 2. Er überstand seinen dritten Crash an diesem Wochenende aber glimpflich.

Das Wetter: 29 Grad Außentemperatur und 43 Grad am Asphalt sorgten für ein weiteres heißes MotoGP-Training in Austin.


Weitere Inhalte: