Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Austin: Jack Miller hängt im 3. Training alle ab

Jack Miller bringt sich mit seiner Bestzeit im 3. Training in Austin in eine hervorragende Ausgangsposition. Marc Marquez muss sich geschlagen geben.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Jack Miller konnte Marc Marquez im 3. MotoGP-Training in Austin entthronen. Der Ducati-Fahrer setzte sich mit mehr als sechs Zehntelsekunden Vorsprung vor dem Rest des Feldes an die Spitze. Marc Marquez schaffte den direkten Q2-Einzug ebenso wie die beiden Titelrivalen Fabio Quartararo und Francesco Bagnaia. Das Qualifying startet am Samstag um 21.10 Uhr.

Das Ergebnis von FP3: Taka Nakagami durchbrach als erster 17 Minuten vor dem Ende die Tagesbestzeit vom Freitag. Am Ende setzte sich aber Jack Miller mit deutlichem Vorsprung von 0,679 Sekunden vor Nakagami, der seine persönliche Bestzeit kurz vor Schluss noch einmal verbesserte, durch. Alex Rins belegte vor Marc Marquez den 3. Rang, Johann Zarco komplettierte die Top-5.

Ebenfalls den direkten Q2-Einzug schafften Fabio Quartararo, Pol Espargaro, Brad Binder, Francesco Bagnaia und Jorge Martin. All diese Fahrer waren im 3. Training schneller als am Vortag. Knapp an der Qualifikationshürde scheiterte Miguel Oliveira (+0,063 Sek.). Enea Bastianini (12.) und Joan Mir (13.) müssen im Qualifying ebenfalls bereits in Q1 antreten. Valentino Rossi landete auf dem 15. Rang, Aleix Espargaro musste sich nach einem Crash mit dem vorletzten Platz zufrieden geben.

Crashes & Defekte: Alex Marquez sorgte in der ersten Kurve nach einer halben Stunde für den ersten Abflug. In Kurve 12 erwischte es auf seiner Outlap Aleix Espargaro. Luca Marini stürzte kurz vor Schluss bei hohem Tempo in Kurve zwei. Alle Fahrer blieben unverletzt.

Das Wetter: Über Austin war der Himmel bewölkt. Bei 25 Grad hatte der Asphalt rund 30 Grad.


Weitere Inhalte: