Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Austin: Marc Marquez fährt in FP2 Tagesbestzeit

Zum Auftakt des MotoGP-Wochenendes in Austin holt Marc Marquez Bestzeit in beiden Trainings. Das Duell mit Jack Miller gewinnt er aber nur knapp.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez war auch im 2. MotoGP-Training in Austin nicht zu besiegen. Der Honda-Fahrer hatte sich am Freitag bereits in einem regnerischen FP1 an die Spitze gesetzt und erzielte in der zweiten Session schließlich Tagesbestzeit. Jack Miller und Fabio Quartararo mussten sich knapp geschlagen geben.

Das Ergebnis von FP2: Marc Marquez setzte sich früh an die Spitze mit einer Zeit von 2:05,156 Minuten. Sechseinhalb Minuten vor Schluss verlor er die Führung zwar kurzzeitig, doch in seinem vorletzten Versuch übernahm er mit einer Zeit von 2:04,164 Minuten erneut die Spitze. Jack Miller musste sich um 15 Tausendstelsekunden mit dem 2. Rang begnügen, dahinter reihte sich WM-Leader Fabio Quartararo ein.

Die Top-10 komplettierten Pol Espargaro, Taka Nakagami, Francesco Bagnaia, Jorge Martin, Johann Zarco, Alex Rins und Enea Bastianini. Da die Wetterprognose für das 3. Training am Samstag auf Regen hindeutet, könnten diese zehn Piloten womöglich bereits ihr Q2-Ticket gelöst haben.

Außerhalb der Top-10 landeten im 2. MotoGP-Training unter anderem Weltmeister Joan Mir (13.), Valentino Rossi (17.), Miguel Oliveira (18.) oder Aleix Espargaro (19.).

Crashes & Defekte: Iker Lecuona sorgte Turn 12 neun Minuten vor dem Ende für den ersten Crash. Wenig später stürzte Aleix Espargaro im vierten Sektor und Miguel Oliveira im dritten.

Das Wetter: Das 2. Training fand unter trockenen Bedingungen statt. Die Außentemperatur betrug 31 Grad, der Asphalt kam auf 40 Grad.


Weitere Inhalte: