Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Maverick Vinales: Erster Test mit Aprilia offiziell bestätigt

Bereits in der kommenden Woche nimmt Maverick Vinales erstmals auf dem MotoGP-Bike von Aprilia Platz. Fährt er 2021 noch Rennen?
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Aprilia bestätigte am Donnerstag offiziell, dass Maverick Vinales bereits in der kommenden Woche in Misano testen wird. Am 31. August und 1. September nimmt der Katalane erstmals auf der RS-GP Platz, nachdem er sich vergangene Woche mit sofortiger Wirkung von Yamaha trennte.

Damit bestätigt Aprilia Gerüchte italienischer Medien, die bereits in der vergangenen Woche über diesen Testeinsatz berichtet hatten. "Aus technischer Sicht ist es immer faszinierend, den Eindrücken eines Fahrers zu lauschen, der das erste Mal auf diesem Motorrad sitzt. Besondern, wenn es sich dabei um einen Champion wie Maverick handelt", wird Technikchef Romano Albesiano in einer Presseaussendung zitiert.

"Dieser Auftakt dreht sich in erster Linie um die praktische Anpassung, vor allem im Bereich der Ergonomie und des Setups. Ich bin aber überzeugt, dass Mavericks Talent und sein Tempo bereits durchblitzen werden", so Albesiano weiter.

MotoGP-Talk: Warum warf Maverick Vinales bei Yamaha hin?: (37:56 Min.)

Ab Aragon bereits im Einsatz?

Spanische Medien berichten bereits von Plänen bei Aprilia, Vinales bereits ab dem MotoGP-Lauf in Aragon am 12. September statt Lorenzo Savadori einzusetzen. Der Italiener wurde im Vorjahr eigentlich nur als Testfahrer engagiert und stieg erst kurz vor Saisonstart zum Einsatzpiloten auf, nachdem Aprilia nach der Bestätigung von Andrea Iannones Dopingsperre im Winter bei mehreren Fahrern abblitze.

Vinales ist aufgrund seiner Trennung mit Yamaha für jedes andere MotoGP-Team einsetzbar. Er muss allerdings als Ersatzfahrer nominiert werden und das Motorrad samt Motorkontingent jenes Fahrers übernehmen, für den er einspringt. Sein Vertrag mit Aprilia beginnt offiziell erst mit Januar 2022. Allerdings wurde diese Einigung bereits vor seiner Vertragsauflösung mit Yamaha bekanntgegeben.


Weitere Inhalte: