Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Spielberg I: Nakagami in FP1 vorn, Pedrosa mit KTM stark

Das 1. MotoGP-Training in Spielberg geht an Takaaki Nakagami. Ducati liegt noch zurück. Dani Pedrosa ist schnellster KTM-Pilot.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Takaaki Nakagami startet am besten in das erste MotoGP-Wochenende von Spielberg. Er holt sich die Bestzeit im FP1, viele Favoriten halten sich noch zurück.

Das Ergebnis: Nakagami setzte sich im letzten Umlauf an die Spitze. Er war um 0,076 Sekunden schneller als Joan Mir. Aleix Espargaro wurde Vierter vor Alex Rins und Pol Espargaro. Marc Marquez belegte den sechsten Rang vor den Yamaha-Werkspiloten Maverick Vinales und Fabio Quartararo. Johann Zarco und Jack Miller komplettierten die Top-Ten.

Wildcard-Mann Dani Pedrosa war als Elfter mit 1,045 Sekunden Rückstand bester KTM-Fahrer. Valentino Rossi wurde 16., Cal Crutchlow beim MotoGP-Comeback 23. und Letzter.

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Iker Lecuona sorgte nach gut zehn Minuten für den ersten Sturz des MotoGP-Wochenendes. Er rutsche in Kurve drei über das Vorderrad weg und ging zu Boden, konnte die Session aber direkt fortsetzen und kehrte nicht einmal an die Box zurück.

Dani Pedrosa musste seine KTM 18 Minuten vor Session-Ende mit einem technischen Problem abstellen.

Miguel Oliveira flog wenig später am Ausgang von Turn 3 übel ab. Ihm unterlief ein übler Highsider, bei dem er heftig von seiner Maschine geschleudert wurde. Oliveira wirkte angeschlagen und setzte sich hinter der Leitplanke auf den Boden. Nach einigen Minuten war er aber bereits zurück in der KTM-Box.

Das Wetter: Nach einem regnerischen Donnerstag zeigte sich das steirische Wetter am Freitag von seiner angenehmen Seite. Nur wenige Wolken zogen im 1. Freien Training der MotoGP über Spielberg. Die Außentemperatur betrug 20 Grad, 22 Grad wurden am Asphalt gemessen.


Weitere Inhalte: