Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Abgesagter Sepang-Test nun in Katar geplant

Die MotoGP musste ihren Testauftakt in Sepang absagen. Katar wird nun zum Hotspot der Motorrad-WM im März. Falls alles nach Plan läuft.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP schiebt einen zweiten Test in Katar ein, um die abgesagten Testfahrten von Sepang nachzuholen. Darüber informierte die Dorna am Donnerstagabend.

Demnach soll es am 5. März einen Shakedown auf dem Losail Circuit geben, an dem alle Testfahrer und MotoGP-Rookies teilnehmen können. Am 6. und 7. März ist die Strecke dann für alle Fahrer offen.

Der zweite Testtermin bleibt unverändert: Auch von 10. - 12. März wird in Katar getestet, bevor der Saisonstart am 28. März ebenfalls im Wüstenstaat erfolgen soll. Der MotoGP-Zirkus wird nach aktuellen Plänen also rund vier Wochen in Katar verweilen. Das zeigt zumindest den Willen der Offiziellen, am tatsächlichen Starttermin der Saison 2021 festhalten zu wollen.

Ob der komplette Rennkalender mit 20 Rennen wie geplant durchgeführt werden kann, ist aufgrund der weltweiten Pandemie-Situation unklar. Bislang wurde von der Dorna noch keine Änderung kommuniziert, doch vor allem die April-Rennen in Argentinien und Austin gelten als Wackelkandidaten.

In weiser Voraussicht nominierten die MotoGP-Offiziellen aber bereits im Vorjahr drei Ersatzstrecken: Sollte eines oder mehrere Rennen abgesagt werden, so stehen Portimao, der Igora Drive in Russland und das indonesische Projekt in Mandalika bereit.


Weitere Inhalte:
Tissot