Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

CAS erklärt Iannone-Urteil: Zu keiner Zeit Beweise geliefert

Das CAS-Urteil hat Andrea Iannones GP-Karriere beendet. Die offiziellen Dokumente des Falls zeigen jetzt deutlich, weshalb Iannone die Höchststrafe erhielt.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Andrea Iannones Karriere im aktiven Motorradrennsport ist mit seiner Sperre von vier Jahren beendet. Diese vom Internationalen Sportgerichtshof ausgesprochene Strafe kann außerdem nicht mehr angefochten werden. Der CAS stellte in einem 33-seitigen Dokument jetzt genauer heraus, weshalb man sich für diese harte Strafe entschieden hat und deckt dabei auch auf, wie dünn die Verteidigung Iannones war.

Die wichtigsten Aussagen des CAS im Wortlaut

Der CAS über die allgemeine Einstellung Iannones in seinem Doping-Fall

"Das Gremium stellt fest, dass Herr Iannone zu keinem Zeitpunkt nachweisen konnte, was das Gesetz von ihm verlangte zu beweisen."

"Es gibt keinen Hinweis in einem der viele Berichte von Professor Salomone (einer der Experten von Iannone, Anm.), dass er Herrn Iannone fragte, was genau er eigentlich aß, obwohl Herr Iannone für ihn seit einiger Zeit leicht zu kontaktieren war."

"Das Gremium kann nicht verstehen, weshalb ein Athlet wie Herr Iannone, assistiert von einem Team aus Fachleuten in den Bereichen Technik, Recht und Sport, nicht wenigstens versucht hat, alle Anstrengungen zu unternehmen, um einen möglichen Beweis zur Unterstützung seines Falls zu beschaffen."

"Die Beweise von Herrn Iannone bestehen aus der Analyse bloßer Allgemeinheiten und Spekulationen. Er behauptet, dass Fleischkontamination in Asien ein Problem sei. Dennoch ist Asien ein sehr großer Kontinent, weshalb solche Allgemeinheiten von begrenzter Hilfe sind."

Der CAS über Iannones Fleisch-Konsum in Kuala Lumpur

"Herr Iannone unternahm keine Anstrengungen, um dokumentarische Beweise zu sammeln, was genau er konsumierte. Der einzige Beweis, der dem Gremium vorgelegt wurde, ist ein Kontoauszug. Dieser zeigte eine Transaktion, die am 1. November 2019 in der Höhe von 567,07 EUR im Restaurant 'Marini's on 57' in Kuala Lumpur durchgeführt wurde. Es handelt sich lediglich um einen Kontoauszug und enthält im Vergleich zu einer Quittung keine Angaben zu den verzehrten Lebensmitteln."

"Als das Gremium von Herrn Iannone wissen wollte, weshalb keine Quittung vorliege, behauptete er, dass diese von Mitgliedern seiner Entourage, die die Rechnung mit seiner Kreditkarte bezahlt hatten, verlegt worden sein muss. Aber Herr Iannone konnte keine überzeugende Erklärung geben, weshalb kein Duplikat angefordert wurde, wenn dieses doch wesentlich für seinen Fall gewesen wäre."

Der CAS über Iannones Fleisch-Konsum in Sepang

"Herr Iannone reichte mehrere Belege zur Beweisführung seiner Behauptung ein, im 'Sama Sama' Hotel in Malaysia rotes Fleisch gegessen zu haben. Diese Quittungen spiegeln jedoch nicht den Verzehr von rotem Fleisch wider, auf den sich Herr Iannone Fall stützt. Vielmehr zeigen sie viele Bestellungen von Hähnchenbrust, nämlich am 30. Oktober, 1. und 2. November 2019."

"Auf die Nachfrage des Gremiums, weshalb das angeblich konsumierte rote Fleisch auf keiner der Rechnungen des Hotels aufgeführt ist, erklärte Herr Iannone, dass das Hotel bei der Quittung einen Fehler gemacht haben muss. Das Gremium ist mit dieser improvisierten Spekulation nicht zufrieden, zumal sie (wie aus seinem Zeugnis hervorgeht) auf negativen Klischees und/oder überflüssigen Inkompetenz-Vorwürfen gegen die Hotellerie in der besagten Region von Malaysia basiert."

Der CAS über die möglichen Gründe für Iannones Doping

"Herr Iannone behauptet, dass es für ihn keine logische Erklärung zu Einnahme einer kleinen Dosis Nandrolon gab. Auch dies ist angesichts des Vorschlags der WADA, er hätte dies getan, um die Genesung nach einer angeblich im September 2019 beim San Marino Grand Prix aufgetretenen Verletzung zu erleichtern, oder sogar, wie vor dem Disziplinarrat der FIM vorgebracht, um die Definition seines Körpers auf Instagram zu verbessern, fragwürdig."


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus