Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP Le Mans: Yamaha dominiert unterbrochenes 4. Training

Yamaha legt im 4. MotoGP-Training vor. Miguel Oliveira sorgt allerdings für eine lange Pause und eine Verschiebung des Qualifyings.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Fabio Quartararo führte im 4. MotoGP-Training in Le Mans das Yamaha-Quartett an der Spitze des Klassements an. Der Franzose setzte sich um fünf Tausendstelsekunden vor Franco Morbidelli und dreieinhalb Hundertstel vor Maverick Vinales durch. Eine lange Unterbrechung brachte den Zeitplan für die darauffolgenden Sessions durcheinander. Das Qualifying startet somit erst um 14.32 Uhr.

Crashes & Defekte: Miguel Oliveira sorgte nach 13 Minuten für eine Rote Flagge. Der Motor seiner Tech3-KTM ging in Kurve 7 in Rauch auf und verteilte eine dicke Ölspur auf der Strecke. Oliveira zog zwar sofort in die Auslaufzone, doch der Schaden war bereits angerichtet. Erst nach 23 Minuten konnte die Session wieder aufgenommen werden.

Prompt war es nach wenigen Minuten erneut Oliveira, der auch mit dem Ersatz-Motorrad crashte. Alex Rins kam in Kurve 9 wenig später ebenfalls zu Sturz.

Ergebnis von FP4: Quartararo setzte sich vor Morbidelli, Vinales und Valentino Rossi durch. Das Yamaha-Quartett an der Spitze trennten nur 0,138 Sekunden. Pol Espargaro, Danilo petrucci und Taka Nakagami landeten auf den ersten verfolgerplätzen. Andrea Dovizioso beegte den 11 Rang, Joan Mir landete auf P14. Insgesamt kamen 19 Fahrer innerhalb einer Sekunde Rückstand auf Quartararo ins Ziel. Stefan Bradl kam nicht über den 20. Rang hinaus.

Das Wetter: 15 Grad und leichte Bewölkung führten zu einer Streckentemperaturen von 21 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus