Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP: Cal Crutchlow unterzieht sich Armpump-Operation

Cal Crutchlow wurde zum zweiten Mal in dieser MotoGP-Saison operiert. Armpump-Probleme machten den jüngsten Eingriff nötig.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - In der MotoGP-Saison 2020 kommt es für Cal Crutchlow knüppeldick. Schon am ersten Rennwochenende in Jerez stürzte er im Warm-Up schwer und brach sich dabei das linke Kahnbein, weshalb er sich zwei Tage später in Barcelona von Dr. Xavier Mir operieren ließ.

Seither kämpft Crutchlow mit seinem Körper und der zickigen Honda RC213V. Mit nur sieben Zählern nach fünf Saisonrennen liegt er auf dem 21. Rang der Gesamtwertung. Nur ein MotoGP-Stammfahrer hat 2020 weniger Punkte geholt: Der langzeitverletzte Marc Marquez.

Nun musste sich Crutchlow erneut operieren lassen. Dieses Mal war eine Behandlung wegen Armpump am rechten Arm notwendig. Schon bei seiner Rückkehr nach der Kahnbeinverletzung klagte der LCR-Honda-Pilot über derartige Probleme, nun nutzte er die zweiwöchige Pause zwischen Spielberg und Misano für den Eingriff.

Für Crutchlow ist es nicht die erste Armpump-Operation. 2014 ließ er beide Arme parallel behandeln.

Wer die Bilder von Crutchlows Operation sehen will und nicht zart besaitet ist, kann das auf seinem Instagram-Kanal tun:


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus