Motorsport-Magazin.com Plus
IDM

IDM - Jonas Folger am Sachsenring in eigener Liga: Zwei Siege

Jonas Folger eilt in riesigen Schritten in Richtung IDM-Titel. Nach seinem Doppelsieg in Assen gewinnt er auch am Sachsenring beide Rennen souverän.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Jonas Folger fährt in der IDM weiterhin die gesamte Konkurrenz in Grund und Boden. Er hatte ja schon beim verspäteten Saisonauftakt in Assen beide Rennen gewonnen. Nun machte er am Dienstag genau dort weiter. Folger holte auch am Sachsenring zwei souveräne Siege.

Am Montag hatte sich der Ex-MotoGP-Pilot im Qualifying bereits mit fast einer Sekunde Vorsprung die Pole Position gesichert. Diese Pace konnte Folger im ersten Rennen halten und gewann trotz in Folge einer Unterbrechung verkürzter Renndistanz von 14 statt 18 Runden mit 15,468 Sekunden Vorsprung auf Florian Alt. Dominic Schmitter komplettierte das Podium.

Durch das Reverse-Grid-Reglement stand Folger im zweiten Rennen nur auf Startplatz neun. Er brauchte aber gerade einmal drei Kurven, um sich wieder in Führung zu fahren. Am Ende der ersten Runde lag der Yamaha-Pilot im Team von MGM Racing schon mehr als eine Sekunde in Front.

Folger ließ daraufhin nichts anbrennen und fuhr den Sieg ganz trocken nach Hause. 16,984 Sekunden betrug am Ende sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Ilya Mikhalchik. Vladimir Leonov wurde Dritter.

Nach vier von acht Saisonrennen hält Folger damit in der Gesamtwertung bereits bei 100 Punkten und hat 33 Zähler Vorsprung auf seinen ersten Verfolger und Titelverteidiger Ilya Mikhalchik. Die IDM gibt bereits am kommenden Wochenende am Lausitzring wieder Gas, ehe die Saison am 27. September in Hockenheim zu Ende geht.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus