Motorsport-Magazin.com Plus
IDM

IDM: Jonas Folger gewinnt auch am Lausitzring

In der IDM gibt sich Überflieger Jonas Folger keine Blöße. Er gewinnt auch am Lausitzring beide Rennen in dominanter Manier.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Jonas Folger behält auch am dritten Rennwochenende der IDM seine weiße Weste. Nach zwei Siegen in Oschersleben und auf dem Sachsenring, gewann der ehemalige MotoGP-Pilot auch beide Läufe auf dem Lausitzring.

Im ersten Rennen setzte sich Folger aus Pole Position mit 7,5 Sekunden Vorsprung auf Ilya Mikhalchik und 19,9 Sekunden vor Florian Alt durch. Den zweiten Lauf musste er aufgrund der Reverse-Grid-Regelung von P9 in Angriff nehmen. Doch nach nur dreieinhalb Runden lachte Folger bereits wieder von der Spitze. Am Ende brachte er 7,2 Sekunden auf Mikhalchik und 9,3 Sekunden auf Alt ins Ziel.

"Ich finde es ganz gut, dass ich diesmal ein bisschen gebraucht habe und wenig kämpfen konnte. Es hat gutgetan und Spaß gemacht. Ich habe drei Runden gebraucht, bis ich einen Rhythmus aufgebaut hatte. Wir sind Erster, das ist super", sagte Folger.

Zum IDM-Titel fehlen Folger nur noch sieben Punkte. In den beiden Finalrennen in Hockenheim (25.-27. September) benötigt der sechsfache Saisonsieger somit nur noch einen 9. Rang. Zuvor steht aber der wichtigste Einsatz des Jahres auf dem Programm.

In der kommenden Woche tritt er per Wildcard in der Superbike-WM an und will sich dort auf Yamaha für ein dauerhaftes Engagement in der WSBK empfehlen.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus