Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP Spielberg 2020: Pol Espargaro holt Heim-Pole für KTM

Pol Espargaro steht erstmals in seiner MotoGP-Karriere auf Pole Position! Er setzte sich in einem verrückten Spielberg-Qualifying durch.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die Enttäuschung vom vergangenen Wochenende scheint Pol Espargaro als Antrieb zu nützen. Er fuhr in Spielberg ein großartiges MotoGP-Qualifying und stellte seine KTM auf Startplatz eins. Johann Zarco wird Dritter, muss aber aus der Box starten. Valentino Rossi scheidet nach einem Sturz schon in Q1 aus.

So lief Q1: Danilo Petrucci beendet den ersten Run auf Platz eins. 0,007 Sekunden dahinter lag Zarco, Binder fehlten weitere zwei Tausendstelsekunden. Rossi platzierte sich auf P4. Nach dem Boxenstopp übernahm Rossi die Führung, wurde aber sofort von Binder abgelöst. Eine Minute vor Ende der Session krallte sich Lecuona sensationell die Bestzeit, nur um direkt wieder an Zarco abzugeben, der mehr als drei Zehntelsekunden zwischen sich und seine Rivalen brachte.

Rossi startete in einem letzten Umlauf noch einmal einen Angriff auf die ersten zwei Positionen, ging aber in Turn 9 zu Boden. Besser machte seinen Job Petrucci: Er krallte sich noch P2 und somit den Q2-Einzug zusammen mit Zarco, der aufgrund seiner Strafe am Sonntag aber ohnehin aus der Boxengasse starten muss.

Somit rückt der Rest des Feldes auf und Lecuona steht auf P12. Dahinter reihen sich Binder, Rossi und Pirro ein. Reihe sechs bilden Alex Marquez, Crutchlow und Smith. Aleix Espargaro, Bradl und Rabat stehen am Ende des Feldes.

So lief Q2: Chaotisch ging es im finalen Q2 weiter. Im ersten Run wechselte die Führung ständig, am Ende kam Nakagami als Führender vor Pol Espargaro und Quartararo zum Reifenwechsel an die Box. Vinales lag auf P4, Dovizioso lauerte als Zehnter.

In seiner ersten schnellen Runde auf neuen Reifen übernahm Pol Espargaro die provisorische Pole Position von Nakagami. An Espargaros Zeit von 1:23.580 kam niemand mehr heran. Der KTM-Pilot startet somit am Sonntag von P1. Neben ihm stehen Nakagami und Mir, der Platz drei vom strafversetzten Zarco erbt. Reihe zwei bilden Miller, Vinales und Rins. Die Startpositionen sieben bis neun gehen an Oliveira, Dovizioso und Quartararo. Morbidelli steht auf P10, Petrucci auf P11.

Die Zwischenfälle: Valentino Rossi übertrieb es in seiner letzten schnellen Runde in Q1. Auf dem Weg zu einer persönlichen Bestzeit rutschte er in Turn 9 weg und musste die Session beenden. Der Yamaha-Star schien aber unverletzt geblieben zu sein.

Das Wetter: Der für das MotoGP-Qualifying in Spielberg befürchtete Regen blieb aus. Bei strahlendem Sonnenschein und drückender Hitze von 32 Grad kämpften die Stars um ihre Startplatzierungen. 54 Grad erreichte der Asphalt.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus