MotoGP

MotoGP: Fans versammeln sich am Sachsenring-Termin

Am vergangenen Sonntag hätte das MotoGP-Rennen am Sachsenring über die Bühne gehen sollen. Trotz der Absage trafen sich 500 Fans an der Strecke.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Erstmals seit 1997 gibt es 2020 kein Rennwochenende der Motorrad-Weltmeisterschaft am Sachsenring. Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Verbot für Großveranstaltungen in Deutschland musste das MotoGP-Event in diesem Jahr abgesagt werden.

Am vergangenen Sonntag wäre der Deutschland-Grand-Prix eigentlich über die Bühne gegangen, rund 200.000 Besucher wären wie jedes Jahr nach Hohenstein-Ernstthal gepilgert. Daraus wurde nichts, die hartgesottensten unter den Sachsenring-Fans machten sich dennoch auf den Weg an die Kultstrecke.

Sie folgten einem Aufruf in den Sozialen Medien. So trafen sich etwa 500 Motorrad-Verrückte am ADAC-Turm und drehten anschließend pünktlich zur ursprünglichen MotoGP-Startzeit eine Runde zu Fuß um den Sachsenring. Ihr Weg führte sie vorbei an alten Streckenpassagen durch die Gemeinde Hohenstein-Ernstthal.

Organisator Kevin Pohlers, der nur wenige Meter vom Sachsenring entfernt lebt, zeigte sich begeistert von der großen Teilnehmerzahl. Mit 30 bis 40 Fans hatte man gerechnet, 500 waren es schließlich geworden.

2021 soll es am Sachsenring wieder echte MotoGP-Action geben. Die Organisatoren rechnen mit einem traditionellen Termin Ende Juni oder Anfang Juli.


Weitere Inhalte:
Tissot