MotoGP

MotoGP Sachsenring 2019: Quartararo schlägt Marc Marquez in FP1

Majestätsbeleidigung am Sachsenring! Fabio Quartararo schnappt Marc Marquez in der Schlussphase des 1. MotoGP-Trainings die Bestzeit weg.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez wird an diesem MotoGP-Wochenende keine weiße Weste behalten. Er musste sich in FP1 am Sachsenring Fabio Quartararo geschlagen geben.

Die Platzierungen: Quartararo entriss Marquez am Ende der Session in 1:21.390 Minuten die Bestzeit um 74 Tausendstelsekunden. Rang drei ging an Valentino Rossi vor Alex Rins und Maverick Vinales. Andrea Dovizioso war als Achter bester Ducati-Pilot vor Jack Miller. Andrea Iannone, Takaaki Nakagami und Cal Crutchlow komplettierten die Top-Ten.

Danilo Petrucci wurde 15. Lorenzo-Ersatz Stefan Bradl belegte den 17. Rang.

Die Zwischenfälle: Francesco Bagnaia sorgte für den ersten MotoGP-Sturz des Wochenendes. Er landete mit seiner Ducati im Kiesbett von Kurve acht.

Fabio Quartararo hatte in Turn 3 einen heftigen Rutscher, konnte einen Sturz aber gerade noch vermeiden. Am Ende der Session kam er in Kurve acht von der Strecke ab, kam aber erneut nicht zu Sturz.

Die Technik: Marc Marquez verwendete im 1. Training am Sachsenring ein neues Chassis mit Karbonverstärkungen, wie es bereits von Entwicklungsfahrer Stefan Bradl mehrmals getestet wurde. Durch die Karboneinlagen erhofft man sich eine leicht umsetzbare Erhöhung der Steifigkeit in einigen Bereichen des Chassis.

Das Wetter: Ein trüber Vormittag am Sachsenring. Die Sonne zeigte sich im 1. Training der MotoGP nicht. Die Temperaturen waren mit 20 Grad außen und 26 Grad am Asphalt aber durchaus angenehm.

Die Analyse: Marquez ist der Mann, den es an diesem Wochenende zu schlagen gilt. Er selbst erwartete aber bereits im Vorfeld, dass er in diesem Jahr am Sachsenring nicht nach Belieben dominieren würde, was durch die FP1-Bestzeit von Fabio Quartararo best?tigt wurde. Die Suzukis und Yamahas sind Marquez' größte Herausforderer, Ducati scheint deutlichen Rückstand zu haben.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter