MotoGP

MotoGP Argentinien: Sandro Cortese als DAZN-Experte im Einsatz

Der Argentinien GP ist das zweite MotoGP-Rennen, das auf DAZN ausgestrahlt wird. Neben Kommentator Eddie Mielke wird auch Sandro Cortese im Einsatz sein.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Kurz vor dem Beginn der MotoGP-Saison 2019 wurde bekannt, dass der Streaming-Dienstleister DAZN alle MotoGP-Rennwochenenden in Deutschland übertragen wird. Beim Auftakt-Rennen in Katar ging es dann los, in Argentinien folgt am kommenden Wochenende der zweite Einsatz. Dabei bekommt Kommentator Eddie Mielke einen besonderen Gast an die Seite gestellt: Supersport-Weltmeister Sandro Cortese.

Das verriet Mielke am Samstag auf seiner Facebook-Seite. Demnach wird Cortese beim Argentinien-Lauf der MotoGP als Experte neben Kommentator Mielke im Einsatz sein. Allerdings nicht für alle Sessions des Wochenendes, sondern lediglich am Sonntag zu den Rennen der Moto3, Moto2 und MotoGP.

"Mega, ich freue mich sehr", schrieb Mielke auf Facebook im Zusammenhang mit der Neuigkeit. Cortese teilte diese Information seinen Fans via Social Media noch nicht mit. Als Superbike-Pilot hat Cortese zur Zeit des Argentinien GPs keinen Renneinsatz vor sich, der nächste WSBK-Lauf findet erst am ersten April-Wochenende in Aragon statt.

MotoGP im DAZN-Livestream

Seit Saisonbeginn überträgt der Sport-Streaming-Dienstleister DAZN die Action der MotoGP. Damit gibt es statt des offiziellen MotoGP-Livestreams, der nur mit englischem Originalkommentar zu sehen ist, für Fans nun auch die Möglichkeit, einen deutschsprachigen Livestream zu verfolgen. Zunächst sollten jedoch nicht alle Sessions ausgestrahlt werden, auf das dritte Freie Training sowie die Warm-Ups wollte man eigentlich verzichten.

Diese Tatsache trübte die Freude der Fans allerdings, sodass man bei DAZN für das zweite Rennwochenende der Saison auf Kundenfeedback reagiert. Die dritten Freien Trainings alle WM-Klassen werden in Argentinien also nun zusätzlich ausgestrahlt, nur das Warm-Up fällt im Moment noch aus. Das könnte sich im Laufe der Saison aber noch ändern, heißt es von Seiten des Unternehmens.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter