MotoGP

Katar verlängert MotoGP-Vertrag bis 2031

Am Rande des MotoGP-Saisonauftaktes in Katar wurde auch der Vertrag mit dem Losail International Circuit verlängert. Bis 2031 wird gefahren.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Im Rahmen des MotoGP-Saisonauftaktes von 2019 wurde am Donnerstag bekannt gegeben, dass die MotoGP den Vertrag mit Katar erneut verlängert hat. Bis 2031 werden auf dem Losail International Circuit weiterhin Rennen ausgetragen.

Das ist für die Veranstalter in Katar eine Vertragsverlängerung von fünf Jahren: Der gegenwärtige Deal mit der MotoGP läuft nämlich noch bis einschließlich 2026.

In Katar gastiert die MotoGP seit der Saison 2004. Seit 2007 findet dort traditionell der Saisonauftakt statt. 2008 wurde dort zum ersten Mal in der Geschichte der MotoGP ein Nachtrennen ausgetragen, seither wird jedes Jahr unter Flutlicht gefahren. Gegenwärtig handelt es sich dabei um das einzige Nachtrennen auf dem Kalender der MotoGP.

MotoGP 2019: Alle Neuerungen der Saison erklärt: (09:39 Min.)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter