MotoGP

MotoGP Motegi 2018: Pole für Dovizioso, Marquez nur in Reihe 2

Andrea Dovizioso holt sich die MotoGP-Pole in Motegi. Zwischen ihm und Marc Marquez sorgen einige Fahrer für faustdicke Überraschungen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Mit diesem Qualifying-Ergebnis der MotoGP in Motegi war nicht zu rechnen! Die Pole Position für Andrea Dovizioso kam wenig überraschend, die Piloten hinter ihm hatte aber wohl niemand auf der Rechnung.

Die Platzierungen Q2: Dovizioso holte die Pole Position mit einer Zeit von 1:44.590 Minuten. Tech-3-Yamaha-Mann Johann Zarco war aber nur um 0,068 Sekunden langsamer und holte sich so den zweiten Startplatz. Jack Miller komplettiert sensationell Reihe eins. Die zweite Startreihe führt Cal Crutchlow an. Neben ihm stehen Andrea Iannone und erst auf P6 Marc Marquez, der nach seinem FP4-Sturz nur eine Maschine im Qualifying zur Verfügung hatte.

Die Startplätze sieben bis neun gehen an Maverick Vinales, Alex Rins und Valentino Rossi. Reihe vier bilden Alvaro Bautista, Dani Pedrosa und Takaaki Nakagami.

Die Platzierungen Q1: Bautista setzte sich in Q1 mit Bestzeit durch und schaffte so zusammen mit Lokalmatador Nakagami den Aufstieg in Q2. Bradley Smith verpasste diesen ganz knapp. Ihm fehlten 66 Tausendstelsekunden. Der KTM-Pilot führt somit vor seinem Teamkollegen Pol Espargaro und Danilo Petrucci die fünfte Startreihe an.

Dahinter stehen Hafizh Syahrin, Franco Morbidelli und Karel Abraham. Die Startplätze 19 bis 21 gehen an Aleix Espargaro, Wildcard-Mann Katsuyuki Nakasuga und Scott Redding. Die achte Reihe bilden Xavier Simeon, Tom Lüthi und Sylvain Guintoli mit der zweiten Wildcard. Am Ende des 25 Fahrer starken Feldes steht Jordi Torres.

Marc Marquez kam im Qualifying nicht wirklich auf Toruen - Foto: Repsol

Die Zwischenfälle: Franco Morbidelli flog am Ende von Q1 mit hohem Tempo in Kurve zwölf ab. Seine Honda flog mit mehreren Überschlägen durch das Kiesbett und wurde massiv beschädigt. Morbidelli selbst kam aber glimpflich davon.

Jack Miller stürzte in der Schlussphase von Q2 in Kurve fünf.

Das Wetter: Ideale Verhältnisse für die MotoGP-Piloten in ihrem Qualifying. Die dunklen Wolken über dem TwinRing Motegi hatten sich gelichtet und die Sonne schien über der Strecke. 21 Grad betrug die Außentemperatur, am Asphalt wurden 32 Grad gemessen.

Die Analyse: Andrea Dovizioso hat sehr gute Chancen, den Titelgewinn von Marc Marquez um zumindest eine Woche zu verzögern. Er bestritt bislang ein makelloses Wochenende. Marquez hatte hingegen im Qualifying so seine Probleme. Auf ihn wartet ein hartes Stück Arbeit, will er von Startplatz sechs den Weg an die Spitze des Feldes schaffen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter