MotoGP

MotoGP Aragon 2018: Lorenzo auf Pole, Rossi nur auf P18

Jorge Lorenzo holt beim MotoGP-Qualifying in Aragon die Pole Position. Valentino Rossi muss hingegen ein Debakel hinnehmen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Jorge Lorenzo steht beim MotoGP-Rennen in Aragon zum dritten Mal in Folge auf Pole Position. Dank Andrea Dovizioso durfte sich Ducati über einen doppelten Erfolg im Qualifying freuen. WM-Leader Marc Marquez schaffte es ebenfalls in die erste Startreihe. Ein Debakel gab es für Valentino Rossi, der sein schlechtestes Qualifying seit zwölf Jahren erlebte.

So lief Q1 in Aragon: Im ersten Stint setzten sich Maverick Vinales und Franco Morbidelli an die Spitze des Klassements. Für Vinales reichte diese Zeit bereits zum Sieg und auch Morbidelli lag bis kurz vor Ende noch immer auf Platz zwei. Allerdings verdrängte ihn der letzte Fahrer, der das Qualifying beendete: Takaaki Nakagami. Der schob sich um 0,186 Sekunden vor den Italiener und schnappte sich damit Rang zwei.

Morbidelli sicherte sich somit Startplatz 13, dahinter landete Johann Zarco. Der lag in seinem letzten Versuch zwar bis zur letzten Zwischenzeit auf Aufstiegskurs, machte in den Schlusskurven allerdings einige Fehler und konnte sich somit nicht verbessern. Valentino Rossi erlebte ein Debakel und startet am Sonntag nur vom 18. Rang und damit nur um zwei Plätze vor Tom Lüthi. So weit hinten qualifizierte sich Rossi zuletzt im Jahr 2006 in Assen.

Ärgern musste sich auch Bradley Smith, der in seinem zweiten Versuch von gleich mehreren langsamen Fahrern blockiert wurde. Möglich, dass hier noch nachträglich Strafen ausgesprochen werden.

So lief Q2 in Aragon: Marc Marquez startete mit einer Bestzeit von 1:46,974 in das Qualifying und verbesserte diese Marke in der Folgerunde. Nach dem ersten Stint lagen Jorge Lorenzo, Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso unmittelbar hinter ihm.

Der zweite Stint glich den Schlussminuten eines Moto3-Qualifyings, als beinahe alle Fahrer auf einen Vordermann und dessen Windschatten warteten. Ducati nutzte diese Chance am besten, womit sich zunächst Dovizioso und wenige Sekunden später Lorenzo an die Spitze setzten. Ducati sicherte sich somit die ersten beiden Startplätze in Aragon.

MotoGP-Champion Marquez musste sich mit Rang drei begnügen, da er im zweiten Stint seine Zeit nicht mehr verbessern konnte. Am Ende fehlten ihm auf Pole Position aber nur 0,079 Sekunden. Reihe zwei bilden am Sonntag Cal Crutchlow, Andrea Iannone und Dani Pedrosa, dahinter gehen Danilo Petrucci, Alvaro Bautista und Alex Rins ins Rennen. Die letzten drei Plätze im Q2 holten Jack Miller, Maverick Vinales und Takaaki Nakagami.

Die Zwischenfälle: Für den einzigen Sturz im Qualifying sorgte Cal Crutchlow, der in seinem letzten Versuch seine LCR-Honda bei einem späten Bremsmanöver im Kies versenkte. Pol Espargaro konnte nicht antreten, nachdem er sich schon im 3. Training das linke Schlüsselbein gebrochen hatte.

Das Wetter: Bei 27 Grad und Sonnenschein betrug die Asphalttemperatur rund 45 Grad Celsius.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter