MotoGP

MotoGP Aragon 2018: Marc Marquez crasht im 4. Training

Der MotoGP-Weltmeister schießt sich mit einem Crash auf das Qualifying ein. So überlasst Marc Marquez einer Ducati-Armada die vorderen Plätze.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Ducati unterstrich seine tolle Form am MotoGP-Rennwochenende in Aragon im 4. Freien Training. Vier Desmosedici landeten in den Top-5, während Marc Marquez wieder einmal mit einem Crash für Aufsehen sorgte.

Die Platzierungen: Jorge Lorenzo setzte sich n 1:48,129 Minuten an die Spitze. Dahinter reihten sich Andrea Iannone, Danilo Petrucci, Andrea Dovizioso, Jack Miller und Maverick Vinales ein. Marc Marquez belegte nach einem Sturz (siehe unten) nur den siebenten Rang, Valentino Rossi kam nicht einmal über die 18. Position hinaus.

Die Zwischenfälle: Marc Marquez leistete sich wieder einmal einen Ausrutscher. In Kurve 7 ging er nach zehn Minuten bei rund 190 km/h zu Boden, als ihm in der schnellen Rechts-Passage das Vorderrad einklappte. Nach einem kurzen Umweg über die Service Road brachte er seine Honda aber wieder selbst an die Box zurück.

Das Wetter: Die Sonne lachte bei 28 Grad vom Himmel, der Asphalt wies eine Temperatur von 44 Grad auf.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter